Aufstiegsspiel lässt auf eine gute Saison hoffen

Von Lennart Faber

Nach der Jugendstadtmeisterschaft ging es für drei von uns direkt weiter, drei Andere kamen hinzu. Wir traten an den ersten fünf Brettern mit bester Besetzung an, während am sechsten Brett Bjarne Faber fehlte; er wurde durch Rares Grumaz ersetzt. Unser Gegner musste hingegen auf seinen Topspieler verzichten, wodurch wir der klare Favorit waren, was auch sehr schnell in den Spielen klar wurde. Bereits nach 15 Minuten konnte unser Ersatzspieler uns den ersten Punkt holen, und auch an den anderen Brettern sah es schon sehr gut aus. Nach 20 Minuten holte Niclas kohl den zweiten Punkt, und weitere acht Minuten später lagen wir durch Daniel Tatarinov mit 3:0 vorne und hatten damit den Aufstieg schon ziemlich sicher in der Tasche.

Auch wenn unser bester Spieler (Alexandru Cosovan) aus den ersten beiden Spielen vor zwei Wochen keine Probleme hatte, stand er diesmal ziemlich schnell schlechter, stellte seinem Gegner jedoch noch eine Pattfalle, in die dieser hineintappte, und holte damit für die Mannschaft den Sieg und damit den Aufstieg nach 45 Minuten. Den Sieg veredelten dann noch meine Wenigkeit nach einer Stunde und Razvan Grumaz 5 Minuten später, wodurch wir im ganzen Kampf nur einen halben Punkt abgaben und damit jetzt nach vorne gucken können auf die kommende Saison in der Jugendverbandsliga.

Ein Gedanke zu “Aufstiegsspiel lässt auf eine gute Saison hoffen

  • 9. Juli 2019 um 07:05
    Permalink

    Gut gemacht Jungs!!
    Ich drücke euch für die nächste Saison die Daumen.

    Antwort

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.