Dragos Ciornei gewinnt letztes Thematurnier der Saison

In der entscheidenden Phase: hinten: Ciornei-Cziczkus vorne: Groß-Limberg

In der entscheidenden Phase:
hinten: Ciornei-Cziczkus
vorne: Groß-Limberg

Die Bird-Eröffnung ( 1. f4 ) war das Thema des letzten Turnieres der laufenden Saison. Am Ende rettete Dragos Ciornei mit 6, 5 Punkten aus sieben Partien ein „Hälftchen“ vor Martin Limberg mit 6 aus 7 ins Ziel.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang TNr Teilnehmer Titel TWZ A Verein/Ort Land G S R V Punkte RaLst RaLstg
1. 2. Ciornei,Dragos,Dr. 2094 Oberhausener SV GER 7 6 1 0 6.5 2096 2096
2. 1. Limberg,Martin 2103 SW Oberhausen GER 7 6 0 1 6.0 1928 1928
3. 3. Gross,Thomas 1958 Oberhausener SV GER 7 4 1 2 4.5 1711 1711
4. 5. Zimmer,Javier Miguel 1539 SW Oberhausen 5 4 0 1 4.0 1784 1784
5. 7. Arlt,Gerd 1511 Oberhausener SV GER 7 3 2 2 4.0 1512 1512
6. 10. Cziczkus,Jürgen 1450 Schwarze Dame Osterf GER 7 3 1 3 3.5 1663 1663
7. 4. Turp,Hüseyin 1673 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1665 1665
8. 6. Pickardt,Dominik 1533 Oberhausener SV GER 7 2 2 3 3.0 1584 1584
9. 9. Klesse,Alfred 1492 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1398 1398
10. 11. Hirtz,Karl 1377 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1393 1393
11. 12. Stieglitz,Gotthard 1213 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1340 1340
12. 14. Zimmer,Marco Miguel 929 SW Oberhausen GER 5 2 0 3 2.0 1207 1207
13. 13. Meyer,Harald 1194 Oberhausener SV GER 7 1 1 5 1.5 1410 1410
14. 8. Eumann,Herbert 1500 * Oberhausener SV GER 4 0 0 4 0.0 683 683

Claus Nissen gewinnt Thematurnier „Französisch“

Mit sechs Punkten aus sieben Partien entschied Claus Nissen das Thematurnier „Französisch“ für sich. Bis zur letzten Runde hatte er noch verlustpunktfrei geführt, ehe er sich im Schlussdurchgang gegen den Drittplatzierten Michael Seibert (5 aus 7) eine Niederlage einhandelte. Zweiter wurde mit 5,5 aus 7 Dragos Ciornei.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde
Rang TNr Teilnehmer Titel TWZ A Verein/Ort Land G S R V Punkte RaLst
1. 1. Nissen,Claus 2169 Oberhausener SV GER 7 6 0 1 6.0 2250
2. 2. Ciornei,Dragos,Dr. 2133 Oberhausener SV GER 7 5 1 1 5.5 2029
3. 7. Seibert,Michael 1953 Oberhausener SV GER 7 5 0 2 5.0 1944
4. 5. Weyh,Thomas 2082 Oberhausener SV GER 7 4 1 2 4.5 1862
5. 6. Gross,Thomas 2045 Oberhausener SV GER 5 4 0 1 4.0 1885
6. 4. Limberg,Martin 2120 SW Oberhausen GER 7 4 0 3 4.0 1835
7. 3. Krüger,Andre 2133 SV Mülheim-Nord GER 7 4 0 3 4.0 1809
8. 13. Klesse,Alfred 1553 Oberhausener SV GER 6 3 1 2 3.5 1870
9. 10. Kraus,Kilian 1729 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1746
10. 8. Bensch,Arnold Heinri 1863 Schwarze Dame Osterf GER 7 3 0 4 3.0 1633
11. 14. Pickardt,Dominik 1533 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1543
12. 16. Stieglitz,Gotthard 1499 Oberhausener SV GER 7 3 0 4 3.0 1535
13. 9. Arlt,Gerd 1762 Oberhausener SV GER 7 2 1 4 2.5 1663
14. 11. Hirtz,Karl 1717 Oberhausener SV GER 7 2 1 4 2.5 1381
15. 17. Karimi, Hamid vereinslos GER 7 2 1 4 2.5 1259
16. 15. Zimmer,Javier Miguel 1505 SW Oberhausen 6 2 0 4 2.0 1464
17. 12. Schnettler,Günther 1562 Schwarze Dame Osterf GER 7 2 0 5 2.0 1350

Nächste Runde Pokal/Plakette am Dienstag, den 16. 5.

Am nächsten Dienstag, den 16. 5., findet die vierte Runde Pokal bzw. die dritte Runde Plakette statt. Ein Halbfinale im Pokal bestreiten Andre Krüger und Thomas Groß, das andere überraschenderweise Martin Beierlein und Baris Demircan, die die stärker eingeschätzten Jurij Vasiljev bzw. Claus Nissen ausschalten konnten.
In der Plakette liegen noch 12 Schachfreunde mit zwei Punkten aus drei Partien gleichauf.
Ergebnisse 3. Runde; Auslosung 4. Runde

Nächsten Dienstag findet statt… ein Schnellschachturnier zum Thema „Französisch“ !

Auf Anregung von Schachfreund Thomas Weyh findet am 9.5. ein Schnellschachturnier mit dem Thema „Klassisches Französisch Steinitz- Variante“ also 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Sc3 Sf6 4. e5 Sfd7 statt. Gespielt werden wie bei allen Schnellschachveranstaltungen sieben Runden Schweizer System mit dem Bedenkzeitmodus 10 min/ Partie + 5sec/ Zug. Das Turnier ist offen für jedermann und startgeldfrei !

„Man kann schon mal gegen mich verlieren“!

Mit diesen Worten kommentierte der neue OSV-Blitzmeister Dragos Ciornei selbstbewusst und gleichzeitig komisch seinen 10,5-aus-11-Sieg bei der diesjährigen Meisterschaft. Knapp geschlagen kam Matthias Limberg mit 10 aus 11 als Zweiter ins Ziel. Dritter wurde mit 9 Punkten Wolfgang Prüfer. Das Turnier litt leider wegen der gleichzeitig stattfindenden Nachholpartien aus dem Pokal unter dem Teilnehmermangel von nur 14 Schachfreunden, hatte dafür aber ein hohes spielerisches Niveau aufzuweisen.

Die Turnierleitung möchte noch mal auf eure Themenvorschläge für das Turnier am 9.5. hinweisen. Bitte als Kommentar oder per Mail. Danke!!

Abschlusstabelle: Weiterlesen

Nächste Runde OSV-Pokal/Plakette online; Vorschläge für das Thematurnier am 9.5. erbeten

Die nächste Runde OSV-Pokal/Plakette kann hier eingesehen werden: Ergebnisse und Neuauslosung. Ausgetragen wird sie Dienstag, den 2.5., alternativ nach Zustimmung des Gegners und des Turnierleiters auch am 9.5. Für das parallel stattfindende Thematurnier am übernächsten Dienstag bitte ich um Vorschläge, entweder unter Kommentaren oder per E-Mail.

2. Runde OSV- Pokal online

Die 2. Runde OSV- Pokal / 1. Runde OSV- Plakette ist ab sofort einzusehen. Gespielt wird sie am nächsten Dienstag, den 18.4. oder im Falle der Verhinderung eines Kontrahenten am übernächsten Dienstag, den 25.4. Für diesen Fall bitte ich, sich unverzüglich mit seinem Nächstrundengegner in Verbindung zu setzen und einen Ersatztermin zu vereinbaren ( hiervon  auch die Turnierleitung informieren ! ) Natürlich kann auch ein anderer, eventuell privater Termin zum Vorspielen genutzt werden.

Wolfgang Prüfer neuer Vereinsmeister im Schnellschach!

Über die Schulter geschaut: Wolfgang Prüfer in seiner entscheidenden Partie gegen Dragos Ciornei.

Über die Schulter geschaut:
Wolfgang Prüfer in seiner entscheidenden Partie gegen Dragos Ciornei.

22 Vereinsangehörige nahmen an der diesjährigen
Schnellschachmeisterschaft des OSV teil. Gewonnen wurde die Veranstaltung letztlich verdient von Wolfgang Prüfer mit sechs Punkten aus sieben Partien vor einem überraschend starken Martin Beierlein mit 5,5 Zählern und dem punktgleichen FM Bernhard Stillger. Eine starke Vorstellung gaben auch Gerd Arlt und Lennart Faber ab, die beide mehr als 200 Punkte über ihrer derzeitigen DWZ blieben. Kleine Randnotiz: Miguel Zimmer meldete seinen Sohn und sich kurz vor Beginn als passive Mitglieder beim OSV an und konnte so an diesem geschlossenen Turnier teilnehmen.

Weiterlesen