Bezirksoberliga: Diesmal war’s knapp…

OSV IV unterliegt bei SV Horst III mit 5:3

Zu Gast bei einer der vielen nach Wertungszahlen klar überlegenen Mannschaften verkaufte sich die Vierte teuer — am Ende wurde es dann aber leider doch die dritte Niederlage.

Am ersten Brett spielte Baris Demircan eine zwar gewohnt kurze, aber erstaunlich friedliche Partie, die im Remis endete, und auch Rudi Cordsen an Brett Zwei erledigte schnell mit einem halben Punkt seine Pflicht. Bei Jürgen Wawrzyniak an achter Position gab es durchaus eine taktische Auseinandersetzung, die jedoch zu einer ausgeglichenen Stellung und damit einer weiteren Punkteteilung führte.

Niclas Kohl, an fünfter Stelle sitzend, konnte in seiner schottischen Partie, gestützt auf einen vorgestoßenen Bauern, einen Angriff aufbauen, der ihm einen eher unerwarteten, aber verdienten Sieg einbrachte — leider der einzige an diesem Tag. Unser bisheriger Topscorer Lennart Faber (Brett 7), der mit zwei Siegen in die Saison gestart war, hatte diesmal im taktischen Duell dank unsichererer Königsstellung das Nachsehen. Und ich selbst endeckte am Nebenbrett in Zeitnot und bis dahin sicher verteidigungsfähiger Stellung das von meinem Gegner geknüpfte Mattnetz zu spät.

Das letzte (mindestens zur Hälfte) positive Resultat an diesem Tag kam von Klaus-Peter Fuchs am dritten Brett: Er hatte zwar in der Eröffnung eine Qualität abgegeben, dafür aber zwei Bauern gewonnen; er geriet zwar in Zeitnot (wobei er bei einer Restbedenkzeit von circa einer Minute sogar noch einmal vergaß, die Uhr zu drücken), konnte sich aber trotzdem über die 40 Züge und ins Remis retten. So viel „Glück“ hatte unser viertes Brett, Uwe Rippke, nicht: Eigentlich schien er mit seiner Pirc-Verteidigung ganz gut ins Spiel gekommen zu sein, doch dann wurde er mit einem Angriff überrannt und fand keine Verteidigung mehr.

Immerhin scheint sich die Vierte allmählich einem Mannschaftspunkt anzunähern — die Motivation ist jedenfalls noch vorhanden, und der Klassenerhalt ist ja auch noch nicht völlig ausgeschlossen. Gute Einzelleistungen gab es schon, insbesondere von unseren beiden jüngsten Spielern; es müsste nur einmal alles zusammenpassen.

OSV IVTabelle3. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *