Die Dritte spielt am dritten Advent und holt den dritten Sieg

Von Ben Hoffmann

Beim ersten Schnee durften wir zu den Schachfreunden aus Bottrop. Gegen das Schlusslicht der Tabelle fielen leider unsere Bretter zwei, drei und fünf aus, trotzdem waren wir den Zahlen nach der Favorit. In einem warmen Raum hatte anscheinend keiner Lust auf schnelle Entscheidungen, da alle Bretter sehr lange relativ ausgeglichenen waren.

Zunächst holte Martin Beierlein nach druckvollem Spiel und einem Hauen und Stechen mit dem ehemaligen OSVler Spoden den ersten wichtigen Punkt, und auch Rudi Cordsen hatte zwar einen Einschlag auf f7 zu verkraften, konnte aber im Endspiel die Bauern nach und nach mit seiner Mehrfigur abholen.

Leider hörte Andreas Söhnchen zwischendurch mit dem Rechnen auf und zog nach Bauchgefühl, was aus einer guten Stellung ein Remis einbrachte. Stefan Horn stand eigentlich gut, verteilte dann aber wohl Material Geschenke und musste aufgeben.

Der Berichterstatter machte es ähnlich wie Andreas, zog die Dame ohne die Konsequenzen zu beachten und danach ging die Partie schnell bergab bis zur Aufgabe. Glücklicherweise hatte Lennart Faber mit einem Einschlag auf f7 die gegnerische Stellung geschwächt, nutzte diesen Vorteil immer weiter aus und brachte uns 3 ½ zu 2 ½ in Führung.

Abschließend kämpften Niclas Kohl(2 Bauern mehr)und Kilian(1 Bauer weniger) um den Mannschaftssieg. Niclas schob seine Bauern langsam nach vorne und vollendete mit einem schönen Matt zum Mannschaftssieg. Killian Kraus kämpfte tapfer gegen die Niederlage, wurde dafür leider nicht belohnt. Endstand 4 ½ zu 3 ½.

Mit unseren Stammkräften oder wenn einige nicht zu sorglos gespielt hätten (Schande über mein Haupt) wäre der Kampf wohl einfacher gewesen. Trotz allem schafften wir den Sieg und setzten uns damit erstmal mit in die Spitzengruppe. Insbesondere die Jugend hat an diesem Tag erfolgreich die Punkte gesammelt.

OSV IIITabelle4. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.