Kreisliga: OSV 1887 VI – Horst Emscher VI 2½:2½

Mit einer glücklichen Punkteteilung endete der 6. Spieltag.
Zunächst sorgte der mit angekündigter Verspätung von einem Termin kommende Sascha Scholing für Erstaunen. Er verlor in der Eröffnung nach einem übersehenen Abzug zwar zunächst die Dame und dann einen Springer – aber nicht den Kopf. Auf der H-Linie baute er eine Mattfalle auf, die auch prompt zuschnappte: 1:0
Auch Nina Jansen hatte Glück, dass sie in schlechterer Stellung ein Remis-Angebot bekam, denn mehr war aus dieser Mittelspiel-Stellung nicht herauszuholen.
Der Sieg von Razvan-C. Grumaz war gut herausgespielt. Im Schwerfiguren-Endspiel ließ er dem Gegner keine Chance zum Gegenspiel.
Nun fehlte noch ein Remis zum Mannschaftssieg, doch das Glück wendete sich nun den Gästen zu.
Holger Bönsch, gut aus der Eröffnung gekommen, übersah bei einem gegnerischen Angriff die optimale Abwehr und musste im Mittelspiel aufgeben.
Felix Bönsch konnte seinen Bauernnachteil aus dem Mittelspiel ausgleichen. Beim Wettrennen der jeweils verbleibenden Freibauern fand Felix aber nicht immer den richtigen Zug und musste zulassen, dass der gegnerische Bauer mit Schachgebot zuerst auf seine Grundlinie kam und die Partie entschied.
OSV VITabelle6. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.