Land in Sicht! – OSV III ist dem Aufstieg ganz nah

Von Kai Hombrecher

Erneut haben wir vom Aufstellungspech einer gegnerischen Mannschaft profitiert – Ergebnis war ein knackiges 7:1 gegen die zweite Mannschaft des Hervest Dorstener SK.

Den ersten halben Punkt steuerte Stefan Horn bei, der nach Bauernverlust gern das Remisangebot seines Gegners annahm.
Andreas Schneider gewann als Weißer im Philidor erst die gegnerische Dame und dann die Partie. So brachte er uns früh in Führung.
Nach knapp 90 Minuten Spielzeit hatte mir mein Königsinder den Sieg und der Mannschaft den nächsten Punkt eingebracht.

Ben Hoffmann tauschte mit seinem Gegner fleißig Material und erreichte ein sicheres Remis.
Kilian Kraus (derzeit Platz drei der Topscorerliste!) gewann als Schwarzer mit einem Scheinopfer einen Bauern des Gegners und verwandelte anschließend das Endspiel in den vollen Punkt.
Martin Beierlein spielte gegen den Tschigorin-Aufbau seines Gegners konsequent auf die Ausnutzung von dessen Tempoverlusten. Seinen entscheidenden Königsangriff konnte dieser nur durch rechtzeitige Aufgabe stoppen.
Andreas Söhnchen bleibt weiterhin der Topscorer der Liga. Mit Schwarz kam er gut aus der Eröffnung, baute konsequent Druck auf und gewann im Endspiel.
Platz zwei der Topscorerliste ist derzeit Wolfgang Prüfer und blieb sich mit einem erneuten Sieg treu. Am Ende sah sich sein Gegner einem Qualitätsübergewicht nebst unwiderstehlichem Angriff gegenüber und warf das Handtuch.

Vermutlich bin ich nicht der einzige, der eine so starke Besetzung der Spitzenbretter in der Bezirksoberliga als wahren Luxus empfindet. Deren Stärke werden wir in der kommenden Saison auch dringend brauchen, sollte es mit dem Aufstieg klappen.
Dieser ist auch noch kein Selbstläufer: Horst Emscher III ist uns nach wie vor dicht auf den Fersen und kann uns überholen, falls wir in Runde 9 nicht gewinnen.
Dort wartet mit Schwarz-Weiß- Oberhausen II der Tabellenletzte auf uns – das Team hat am Sonntag jedoch zur allgemeinen Verblüffung die erste Mannschaft von Schwarze Dame Osterfeld geschlagen.
Optimismus ist sicher angebracht, aber wir sollten nochmal konzentriert zu Werke gehen.

Am 22.04.18 spielen alle Teams der Liga eine gemeinsame Endrunde in unserem Spiellokal.
Das wird ein schöner Saisonabschluss – am schönsten würde er, wenn unsere Teams ihn mit Aufstieg (III.) und Klassenerhalt (IV.) krönen könnten.
Zuschauen und Daumen drücken ist die Devise!

Wichtig: wir spielen also daheim, die Farbverteilung für die Dritte wird aber gemäß eines Auswärtsspiels erfolgen!
Auch wichtig: der Aufbau für dieses Schachfest beginnt am Samstag den 21.04.18 um 10.00 Uhr im Verein – es wäre schön, wenn sich einige tatkräftige Helfer einfänden, damit es für alle schneller geht.

OSV IIITabelle8. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.