NRW- Klasse: OSV I gewinnt dank geschlossener Mannschaftsleistung

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung (5 Siege, 3 Remis, keine Niederlage) gewann OSV I in der NRW-Klasse bei Tornado Hochneukirch mit 6,5:1,5 Punkten. Als Erster nahm Dragos Ciornei ein frühes Remisangebot seines Gegners an, da er in einer Pirc-Eröffnung die Angriffschancen des Gegenüber vielleicht zu hoch einschätzte. Danach fiel schon die Vorentscheidung, als Claus Nissen im Réti einen Angriff bei gegnerischer Unterentwicklung durch Gegenspiel auf dem Damenflügel auskonterte und Ololi Alkhazashvilis Anti-Londoner Eigenbau durchschlug. So konnte Thomas Groß in einer schwerblütigen, geschlossenen Englischen Partie Remis anbieten, zumal auch die übrigen Bretter gut standen. Als auch noch CM Rainer Montignies seinen klassischen Holländer in einem leicht schlechteren Endspiel zäh verteidigte, war der Kampf praktisch entschieden. Die restlichen Begegnungen gingen alle an den OSV. FM Heiko Kummerow konnte in einem ruhigen Königsinder plötzlich den geschwächten d-Bauern seines Kontrahenten erobern und IM Marcel Becker gelang es bei heterogenen Rochaden, Linien am Königsflügel des Gegners zu öffnen und die Partie taktisch im Königsangriff zu entscheiden. Den Abschluß bildete GM Vlastimil Hort, der seine Vorteile mehr und mehr verdichtete und letztlich souverän im Endspiel gewann. Durch diesen hohen Sieg schnuppern wir zumindest wieder an der Tabellenspitze.

OSV ITabelle3. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.