NRW-Klasse: Sieg für OSV I

Nach den beiden Erstrundenniederlagen konnte unsere favorisierte erste Mannschaft gegen die Gäste aus Nienberge bei Münster ihren ersten Saisonsieg landen. Nachfolgend ein paar Eindrücke, die ich mitbekommen habe.
Marcel Becker baute nach langer Rochade auf der h-Linie entscheidenden Druck auf und brachte uns in Front. Leider reichte der Druck von Thomas Weyh nur zu einem Mehrbauern im Turmendspiel, der nicht zu verwerten war, also Remis. Mein Remis geht in Ordnung, da nach ausgeglichener Eröffnung nie wirklich viel los war. Andreas Voge hatte wohl etwas Initiative, doch auch hier ergab sich nach weiterem Verlauf, den ich nicht verfolgt habe, ein Unentschieden. Claus Nissen spielte eine taktisch sehr interessante Partie mit vielen Möglichkeiten und erzielte am Ende einen verdienten halben Punkt gegen den wohl stärksten Spieler der Gäste. André Matzat hatte nach der Eröffnung mit Felderschwächen zu kämpfen, musste schließlich zwei Bauern abgeben, was im Doppelturmendspiel nicht zu halten war. Eine interessante Partie mit ungewöhnlicher Materialverteilung (vier Leichtfiguren gegen zwei Türme und Läufer) spielte Vlastimil Hort am Spitzenbrett, welche bei meinem nächsten Rundgang in ein Endspiel Läufer und Springer gegen Turm gemündet war. Da Vlastimil über einen Freibauern verfügte, verwandelte er seinen Vorteil leicht in einen vollen Punkt. Zum Schluss spielte noch Dragos Ciornei, der nach zwischenzeitlich wohl klar besserer Stellung, ein Dauerschach seines Gegners zulassen musste.
Am Ende bedeutete dies einen 4,5:3,5-Sieg für unsere Erste. Im nächsten Spiel in Lippstadt wartet der Tabellenzweite auf unser Team.
OSV ITabelle3. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.