Oberliga NRW: Bochumer SV02 – Oberhausener SV

Wie meistens trat der Aufsteiger Bochumer SV 02 mit einer starken Mannschaft und 4 internationalen Meistern an.

Kurz nach der Eröffnungsphase wurde an den Brettern 1,3 und 4 in ausgeglichenen Stellungen der Friedensschluss vereinbart. Einige Zeit später endete dann auch die Partie von Prof. Matthias Kiese gegen Heiko Kummerow mit einer Zugwiederholung unentschieden. Jürgen Kaufeld und Dragos Ciornei kämpften länger, konnten jedoch keine nennenswerten Vorteile erspielen, so endeten auch ihre Partien remis zum Zwischenstand von 3:3.

Die Entscheidung des Mannschaftskampfs musste also an den Brettern 2 und 8 fallen. Andreas Voge hatte in einem Sizilianer durch gutes Spiel ein Doppelturmendspiel mit einem Mehrbauern erreicht. Leider reichte auch hier, wie so oft im Turmendspiel ein Mehrbauer nicht zum Sieg, also 3,5:3,5.

An Brett 2 hatte Alexej Litwak Schwarz gegen die extrem starke Frauengroßmeisterin Anna Zatonskih, die vor 2 Wochen beim Isle of Man Turnier sogar Supergroßmeister Boris Gelfand besiegen konnte. Von Beginn an stand er in einer Tarrasch -Verteidigung unter Druck und musste schliesslich die Niederlage quittieren , als er sich bei knapper Zeit nicht mehr ausreichend verteidigen konnte.

Insgesamt kommt es damit zu einer knappen 3,5: 4,5 Niederlage gegen favorisierte Bochumer.

OSV ITabelle2. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *