OsterOpen: GM Vlastimil Hort bleibt in Führung

Zwei Königinnen in direkter Konfrontation

Zwei Königinnen in direkter Konfrontation

In der fünften Runde des OsterOpen 2019 konnte sich GM Vlastimil Hort souverän gegen IM Zoya Schleining durchsetzen; FM Marcel Becker siegte gegen IM Bosko Tomic, so dass die beiden OSV-Spieler als einzige ein 5:0 für sich verbuchen konnten. In der sechsten Runde trafen sie dann (wie das beim Schweizer System naheliegt) aufeinander und einigten sich nach relativ kurzer Zeit auf ein Remis. Damit liegen sie vor der letzten Runde einen halben Punkt vor der Konkurrenz, wobei Vlastimil Hort die bessere Feinwertung hat. Mitfavorit GM Daniel Hausrath gewann die fünfte Runde, spielte in der sechsten aber „nur“ remis gegen IM Mikhail Zaitsev; beide haben nun 5 Punkte, ebenso wie IM Zoya Schleining, Marcel Quast, IM Tobias Jugelt und Vorjahressieger FM Heiko Kummerow. Letzterer ist mit einer TWZ von 2148 auch so gerade eben noch in die Ratinggruppe 1 hineingerutscht, die er mit einem halben Punkt Vorsprung anführt.

Bei den Senioren ist momentan (mit Platz 2 hinter GM Hort) Wilfried Harff Favorit, der bereits im letzten Jahr eine hervorragende Leistung gezeigt hat; auch IM Karl-Heinz Podzielny hat hier noch gute Aussichten, falls es mit einem Hauptpreis nicht klappen sollte. In der Jugend führt Jan Oltmanns mit einem halben Punkt Vorsprung; die OSV-Jugendlichen Lennart Faber, Niclas Kohl und Daniel Tatarinov liegen auf den Plätzen 8, 9 und 16, wobei Niclas mit Platz 2 in der Ratinggruppe 4 auch noch gute Chancen auf ein Preisgeld hat. Bei den Damen liegt IM Zoya Schleining zwar bereits uneinholbar vorne, aber im nicht ganz unwahrscheinlichen Fall, dass sie einen Hauptpreis gewinnen sollte, wäre im Kampf um den Sonderpreis wieder alles offen.

Mit vier Duellen von Spielern mit 5½ bzw. 5 Punkten ist am letzten Spieltag jedenfalls für ein spannendes Finale um den Turniersieg gesorgt; wer Zeit zum Zuschauen hat, sollte sich das nicht entgehen lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.