SF Kirchhellen IV – Oberhausener SV VI 2 : 3

Von Holger Bönsch

Aufgrund der weiteren beruflichen Verhinderung unseres Brett 1 hat die sechste auch dieses Mal das erste Brett kampflos hergeben müssen. Dieser Rückstand scheint aber die anderen Spieler anzuspornen, und auch dieses Mal wurde ein weiterer Mannschaftssieg vermeldet:

Den ersten Punkt sicherte unser Brett 5: Alexandru hatte seinen Gegner das ganze Spiel im Griff, und nach kurzem Figuren-Einsammeln vollendete er souverän. Glückwunsch an den Topscorer unserer Mannschaft!

Der zweite Punkt folgt nicht viel später: Felix an Brett Drei sah im Mittelspiel den Dameneinsteller des Gegners. Was dann folgte, war auch hier ein konzentriertes Einsammeln der gegnerischen Figuren. Der gegnerische Königsangriff mit Turm und Läufer war eher aus der Not heraus geboren, doch Felix sah diesem gelassen entgegen und spielte sicher zu Ende.

Am zweiten Brett versuchte ich mich mit der modernen Eröffnung, welches zu einem ausgeglichenen Mittelspiel führte. Mit Gefahr auf beiden Seiten vermochte ich den größeren Druck aufzubauen, und nach der Springergabel gab der Gegner schließlich auf. Somit stand der Mannschaftssieg bereits fest.

An Brett 4 spielte unserer Allrounder Karl. Der Gegner hat eine DWZ von unter 1000, ist aber der Topscorer der Liga. So durfte man gespannt sein: Die Eröffnung spielten beide sicher, trotzdem gelang es Karl einen Bauern zu erobern. Auch baute Karl weiter Druck auf, und wir durften auf den nächsten Punkt hoffen. Dann jedoch übersah er eine Komnbinationsmöglichkeit des Gegners zum Ende des Mittelspiels, die dieser ausnutze. Mit dem dadurch verursachten Figurgewinn spielte der Gegner überraschend souverän zu Ende.

Trotz des kleinen Schönheitsfehlers ein sicherer Mannschaftssieg. Bei 2 Punkten Rückstand zum Tabellenersten und noch 2 ausstehenden Spielen (u.a. gegen den Tabellenersten) ist alles möglich.

OSV VITabelle5. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.