Starker Auftakt der Fünften: Bottrop IV – OSV V 3:5

Zum Saisonauftakt wurden Marcel Lohse und Klaus Füllhas an den Spitzenbrettern mit Gegnern konfrontiert, die ca. 150 bzw. 100 DWZ-Punkte mehr aufzuweisen hatten.
Beide meisterten diese Herausforderung souverän, zeigten keine Schwäche und spielten zusammen einen verdienten vollen Punkt ein.
Harald Meyer spielte wieder ein erfrischendes Angriffsschach mit einer interessanten Opfervariante. Dem Gegner blieb nur noch eine Möglichkeit, seinen König aus der Gefahrenzone zu bringen. Leider fand er diese, sodass dieser Punkt in Bottrop blieb.
Besser erging es Gotthard Stieglitz, der eine Möglichkeit fand, sein Gegenüber mit Springer und Dame in Bedrängnis zu bringen, Material zu gewinnen und so das Oberhausener Punktekonto aufzufüllen.
Es schien so, als sollte dies auch Harald Rolle gelingen, denn nach einer super gespielten Eröffnung hatte er die Qualle mehr und die Dame begab sich in räuberischer Absicht ins feindliche Terrain. Doch der Gegner behielt die Nerven, konnte die Dame einschließen und gegen einen Turm eintauschen. So lag nun der Materialvorteil auf Bottroper Seite, der im weiteren Verlauf in einen Punkt umgemünzt wurde.
Was ich noch gar nicht erzählt habe: Drei Stammspieler musste Mannschaftsführer Rudi Cordsen ersetzen. Und dabei hatte er ein glückliches Händchen, denn die drei Ersatzspieler holten drei Punkte:
Die Partie von Daniel Kinas gestaltete sich ausgeglichen, noch im Mittelspiel zeigten sich keine erkennbaren Vor- oder Nachteile. Beide verfügten noch über einen Turm – bis der Gegner seinen plötzlich stehen ließ und Daniel damit den Punkt überließ.
Dennis Schmidt und Nina Jansen führten ihre Partien aus der Eröffnung heraus überlegen und gewannen souverän.
Damit übernimmt die Mannschaft erst einmal die Tabellenführung in der Bezirksklasse.
OSV VTabelle1. RundeEinzelergebnisse

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *