Viola Otterpohl und Annika Labuda nahmen an dem diesjährigen Hattinger Schulschach-Open teil

Markus Labuda

markus1Insgesamt gingen 153 Kinder bis maximal 12 Jahre an den Start. Die U10 wurde wegen 70 Kindern in 2 Gruppen aufgeteilt. Viola spielte ein sehr gutes Turnier, auf 2 Siegen folgte eine Niederlage und leider auch noch eine nicht eingeplante in der letzten Runde, so dass nur 4:3 Punkte verbucht werden konnten. Das bedeutete Platz 10 von 35 Kindern! Viola spielte das gesamte Turnier über immer zwischen dem 1. und 5 Tisch. Hut ab vor dieser Leistung, ist es ja ihr erstes U10 Jahr!

Annika darf in diesem Jahr noch U8 spielen. Sie spielte stark auf, die ersten 5 Runden wurden alle gewonnen! Dann folge eine Niederlage gegen den späteren Turnierersten Ferdinand Schneider (7 Punkte) sowie dem U8 Stadtmeister von Essen Leo Blume (6 Punkte, Platz 2 ). 5 Punkte bedeutete Platz 5 von 43 Kindern sowie den Mädchenpokal. Es gab übrigens nur einen Mädchenpokal zusammen von allen Gruppen! Schwein gehabt 😉 Annika spielte das gesamte Turnier über nur am 2., und einmal am ersten Tisch!
Respekt vor beiden, es haben sich einige Jungs an diesem Tag schwarz geärgert gegen ein Mädchen verloren zu haben! Es war ein schöner Tag.FullSizeRender

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *