Wewelsburg 2016 – ein Fazit

Von Markus Labuda

Annika, Viola und Isabel haben eine tolle Woche in der Wewelsburg verbracht. Hier steht nicht unbedingt das Schachspielen an erster Stelle, auch wenn das 7-rundige Turnier DWZ-ausgewertet wird. Nein, es wurde jeden Tag getobt, Verstecken gespielt, Tanz und Malwettbewerbe durchgeführt, Basketball, Völkerball und Fußball gespielt. Eine Nachtwanderung sowie einen Kinoabend gab es auch! Ein Grillnachmittag wurde ebenfalls angeboten.

Pro Zimmer gab es einen Betreuer für die Kinder und Jugendlichen (bis 16 Jahre). Dieses waren alle sehr sehr freundlich, höflich und zuvorkommend.

Annika konnte beim Malwettbewerb gewinnen. Viola, Isabel und Annika haben beim Spiel Römer vermöbeln den ersten Platz belegt. Und man höre und staune: Ihr Zimmer wurde bei der Siegerehrung zum saubersten Zimmer gekrönt!!!! Wie das zumindest bei meiner Tocher passieren konnte ist mir ein Rätsel und nicht erklärbar. :-)

Es gibt sicherlich noch sehr viel über diese Woche zu berichten. Wer Interesse hat, kann sich über die Seite der Schachjugend NRW den Dorfboten runterladen, das sind Tagesberichte, und es sind auch dort über 300 Bilder hinterlegt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *