Starke Leistung der Ersten

Ein Bericht von Matthias Limberg
Gegen den Tabellenführer aus Letmathe holten wir ein hochverdientes Unentschieden, trotz 6 IMs an den ersten Brettern der Gäste. André Krüger und Markus Jörgens spielten für den erkrankten Heiko und den im Urlaub befindlichen Dragos – vielen Dank hierfür!
Nach knapp drei Stunden vereinbarte André Matzat mit dem ersten IM ein sicheres Remis im Londoner System. Kurze Zeit später traute ich mich nicht, ein Remis in besserer Stellung mit Qualitätsvorteil gegen den zweiten IM mit über 2400 ELO abzulehnen (bei unklarer Stellung).
Claus Nissen verlor nach langem Kampf in der französischen Partie gegen den dritten IM im Endspiel. Den zwischenzeitlichen Ausgleich holte Andreas Voge gegen den vierten IM (WGM) und Ex-OSV‘ler Zoya Schleining. Andreas stand vermutlich sehr schlecht, wenn nicht sogar schon verloren, bevor seine Gegnerin die Qualität opferte und danach ungenau fortsetzte. In Zeitnot verlor sie schließlich die Übersicht und die Partie.
Vlastimil verlor dann gegen den fünften IM und Topscorer der Liga. In einer Benoni-Stellung schaffte es der Gegner, im Mittelspiel letztendlich starke Drohungen gegen Vlastimils König aufzustellen.
André Krüger spielte ein sicheres Remis. Markus stand wohl auch sehr gut, leider war der Gewinnweg im Turmendspiel nicht einfach zu sehen und so endete diese Partie ebenfalls mit einem Remis.
Das Mannschaftsremis stellte dann Marcel gegen den sechsten IM Potzblitz sicher. Marcel stand die gesamte Partie deutlich besser und verwertete schließlich seinen Mehrbauern.
Somit holten wir ein nicht zu erwartendes, verdientes Unentschieden gegen den Tabellenführer, der gegen uns seinen ersten Mannschaftspunkt in dieser Saison abgab.
OSV ITabelle6. RundeEinzelergebnisse

Kampf der Generationen

Ein Bericht von Reiner Klüting
Am vergangenen Samstag fand zu Ehren von Vlastimil Horts 75. Geburtstag (12.01.2019) beim Oberhausener SV 1887 ein Schnellschachwettkampf „Kampf der Generationen“ zwischen 6 Mannschaften statt, an dem neben mir auch meine langjährigen Hemeraner Vereinskameraden Wilfried Sirringhaus und Herbert Cloosters teilnahmen. Sowohl beim Sektempfang als auch vor einzelnen Runden gab Vlastimil einige schöne Anekdoten aus seiner reichhaltigen Schachkarriere zum Besten, die aufgrund der sehr lebendigen Schilderungsweise, gepaart mit selbstironischer Bescheidenheit, zunächst großes Schmunzeln und daraufhin großen Beifall beim Publikum erzeugten. Danach stärkten sich die Schachspieler an einem guten Buffet, wo mir neben den hervorragenden Salaten insbesondere die kräftige, fleischreiche Gulaschsuppe mundete. Die 6 ältesten Spieler kamen in die 1. Mannschaft, die von Vlastimil „Brontosaurus“ getauft wurde. Die Namen der übrigen Mannschaften (altersmäßig absteigend bis zu den jüngsten Spielern):
„Die Weisen“ – „Die Erfahrenen“ – „Die Mittelalten“ – „Die Jungen“ und „Die Küken“ (immerhin zwischen 15 und 30 Jahre alt!).
Die Bedenkzeit war 12 min + 5 sec pro Zug. Wilfried holte am ersten Brett herausragende 3 von 5 möglichen Punkten; mir gelang es, mit einem positionellen Qualitätsopfer im Endspiel ein Remis gegen den „Brontosaurus“ Vlastimil zu erreichen. Es gewannen – wen wundert es? – „Die Jungen“. Insgesamt ein gelungener Festtag mit Festschmaus (man konnte sich auch zwischen den Runden weiter am Buffet stärken) und interessanten Partien. Dem gastgebenden Verein OSV 1887, in dem Vlastimil Hort schon seit vielen Jahren Mitglied ist, ein herzliches „Danke“ für diesen schönen Tag!

Erste Mannschaft mit erneuter Niederlage

Gegen den Tabellenzweiten aus Lippstadt hätte schon ein Sieg her müssen, um die Mannschaft aus dem Tabellenkeller zu befreien, doch es gelang nicht und so steht man weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Die Mittelspielphase begann nicht gut für uns, denn Heiko und Claus gaben je zwei Bauern ab – dies war nicht mehr zu kompensieren und beide verloren im weiteren Verlauf. Ich war kurzfristig für den erkrankten Andreas eingesprungen und hatte einen interessanten Partieverlauf: Nach einem Figurenopfer meines Gegners gab ich diese (erzwungenermaßen) zurück, behielt dafür zwei Mehrbauern, blieb aber in der Entwicklung zurück. Ich konnte mich jedoch befreien und nach interessanten taktischen Verwicklungen erreichte ich eine Position mit drei Leichtfiguren und Turm gegen Dame und Läufer, die ich zu gewinnen glaubte. Bei knapper Bedenkzeit sah ich jedoch nicht den Gewinn und fügte mich in ein Dauerschach. In der Zwischenzeit hatte Matthias seine Partie, die mal ganz gut aussah, remis gegeben und André leider verloren. Ziemlich überraschend, jedoch zu Marcels Freude, wiederholte sein Kontrahend in klarer Gewinnstellung dreimal die Züge, so dass eine Remisreklamation erfolgreich wurde. In den beiden letzten Partien konnte zunächst Dragos seinen Vorteil in einen Sieg umsetzen und schließlich gewann Vlastimil sein Springerendspiel. So endete unser Auswärtsspiel in Lippstadt mit einer 3,5:4,5-Niederlage.
OSV ITabelle4. RundeEinzelergebnisse

NRW-Klasse: Sieg für OSV I

Nach den beiden Erstrundenniederlagen konnte unsere favorisierte erste Mannschaft gegen die Gäste aus Nienberge bei Münster ihren ersten Saisonsieg landen. Nachfolgend ein paar Eindrücke, die ich mitbekommen habe.
Marcel Becker baute nach langer Rochade auf der h-Linie entscheidenden Druck auf und brachte uns in Front. Leider reichte der Druck von Thomas Weyh nur zu einem Mehrbauern im Turmendspiel, der nicht zu verwerten war, also Remis. Mein Remis geht in Ordnung, da nach ausgeglichener Eröffnung nie wirklich viel los war. Andreas Voge hatte wohl etwas Initiative, doch auch hier ergab sich nach weiterem Verlauf, den ich nicht verfolgt habe, ein Unentschieden. Claus Nissen spielte eine taktisch sehr interessante Partie mit vielen Möglichkeiten und erzielte am Ende einen verdienten halben Punkt gegen den wohl stärksten Spieler der Gäste. André Matzat hatte nach der Eröffnung mit Felderschwächen zu kämpfen, musste schließlich zwei Bauern abgeben, was im Doppelturmendspiel nicht zu halten war. Eine interessante Partie mit ungewöhnlicher Materialverteilung (vier Leichtfiguren gegen zwei Türme und Läufer) spielte Vlastimil Hort am Spitzenbrett, welche bei meinem nächsten Rundgang in ein Endspiel Läufer und Springer gegen Turm gemündet war. Da Vlastimil über einen Freibauern verfügte, verwandelte er seinen Vorteil leicht in einen vollen Punkt. Zum Schluss spielte noch Dragos Ciornei, der nach zwischenzeitlich wohl klar besserer Stellung, ein Dauerschach seines Gegners zulassen musste.
Am Ende bedeutete dies einen 4,5:3,5-Sieg für unsere Erste. Im nächsten Spiel in Lippstadt wartet der Tabellenzweite auf unser Team.
OSV ITabelle3. RundeEinzelergebnisse

Schachbundesliga in Mülheim

Am kommenden Wochenende, 10. + 11.11.2018, ist Mülheim Nord Ausrichter von vier Bundesligabegegnungen. Am Samstag spielen Mülheim Nord – OSG Baden Baden und Werder Bremen – Deizisau, Beginn ist um 14.00 Uhr. Am Sonntag lauten die um 10.00 Uhr beginnenden Paarungen: OSG Baden Baden – Werder Bremen sowie Deizisau – Mülheim Nord. Es kann erwartet werden, dass der Deutsche Meister Baden-Baden mit hochkarätigen Großmeistern antritt, evtl. mit Vachier-Lagrave oder sogar Anand? Spielort: Haus des Sports, Südstr. 25, 45468 Mülheim.

OSV I verliert ersatzgeschwächt

Von Matthias Limberg
Ohne Vlastimil und Heiko fuhren wir in das 180 Kilometer entfernte Lemgo-Lieme. Erfreulich war, dass André Krüger und Kai eingesprungen sind, vielen Dank nochmals. Die Gastgeber spielten in Bestbesetzung, sodass wir von den Wertungszahlen her nur Außenseiter waren. Leider verlor Kai in der Eröffnung einen Bauern. Er kämpfte aber noch lange, leider ohne Erfolg. Andreas‘ Stellung sah zu diesem Zeitpunkt ganz gut aus, er hatte einen Bauern mehr und die Möglichkeit, mit einem Figurenopfer den gegnerischen König freizulegen. Dies tat er auch, konnte aber irgendwie nicht den Sack zumachen. Leider konnte sich der Gegner aus der Umklammerung befreien und am Ende sogar noch gewinnen. Weiterlesen

Bezirksviererblitz: OSV I Stichkampfsieger

Nach den regulären 11 Runden Schweizer System des am „Tag der Deutschen Einheit“ (3. Oktober) in unserem Spiellokal ausgetragenen Bezirksviererblitzturniers, standen mit OSV I (33,5 BP), Schwarz-Weiß I (29,5) und Bottrop 21 I (27,0) drei Mannschaften mit je 18 Mannschaftspunkten, getrennt durch die unterschiedlich erzielten Brettpunkte, an der Tabellenspitze. In den fälligen Stichkämpfen setzte sich unsere erste Blitzmannschaft mit zwei Siegen durch.
Endstand: OSV 4:0, Bottrop 21 2:2, Schwarz-Weiß 0:4.

Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 11. Runde 
Rang MNr Mannschaft TWZ At S R V Man.Pkt. Brt.Pkt Buchh
1. 8. OSV I 2166   8 2 1 18 - 4 33.5 142.0
2. 3. Schwarz-Weiß I 2016   9 0 2 18 - 4 29.5 142.0
3. 10. Bottrop 21 I 2048   8 2 1 18 - 4 27.0 141.0
4. 12. SDO 1897   7 1 3 15 - 7 28.5 128.0
5. 15. SV Horst 31 II 1850   5 3 3 13 - 9 25.5 138.0
6. 14. SV Horst 31 I 2045   5 2 4 12 - 10 24.5 140.0
7. 9. OSV II 1899   6 0 5 12 - 10 24.0 121.0
8. 1. SG Gladbeck I 1970   4 4 3 12 - 10 23.0 135.0
9. 5. Hervest-Dorsten 1881   5 1 5 11 - 11 25.0 127.0
10. 18. SF Kirchhellen 1913   4 3 4 11 - 11 23.0 119.0
11. 4. Schwarz-Weiß II 1762   4 2 5 10 - 12 23.5 115.0
12. 6. SF Gelsenkirchen  1692   3 4 4 10 - 12 21.5 103.0
13. 13. Bottrop 21 II 1841   4 2 5 10 - 12 20.0 113.0
14. 2. SG Gladbeck II 1683   4 2 5 10 - 12 19.5 106.0
15. 16. SV Horst 31 III 1663   3 2 6 8 - 14 18.0 97.0
16. 7. Schwarz-Weiß III 1707   2 2 7 6 - 16 14.5 101.0
17. 11. Schwarz-Weiß IV 1325   1 2 8 4 - 18 13.0 103.0
18. 17. SV Horst 31 IV 1058   0 0 11 0 - 22 2.5 107.0
Mannschafts-Rangliste: Stand nach der 11. Runde 
Rang MNr Mannschaft TWZ S R V Man Brt.Pkt Buchh
Rang TlnKen Teilnehmer TWZ S R V Pun Buchh SoBerg
1. 8. OSV I 2166 8 2 1 18 33.5 142.0
4.   Ciornei,Dragos,Dr 2100 7 2 2 8.0 67.0 42.75
4.   Nissen,Claus 2138 6 3 2 7.5 69.0 42.00
4.   Hort,Vlastimil 2375 5 5 1 7.5 70.0 45.00
1.   Limberg,Matthias 2050 10 1 0 10. 63.5 59.00
 
2. 3. Schwarz-Weiß I 2016 9 0 2 18 29.5 142.0
1.   Limberg,Martin 2103 7 3 1 8.5 64.5 50.00
3.   Hortolani,Sven-Ho 2034 6 3 2 7.5 70.5 44.25
11.   Pütter,Pascal 1976 2 5 4 4.5 74.5 34.25
3.   Abramowski,Jörg 1949 7 4 0 9.0 68.0 52.50
 
3. 10. Bottrop 21 I 2048 8 2 1 18 27.0 141.0
2.   Stadtmann,Jens 2132 8 1 2 8.5 64.0 46.00
1.   Böhm,Joachim 2172 10 0 1 10. 66.5 62.50
14.   Mohrholz,Uwe 1977 3 2 6 4.0 75.5 22.75
10.   Nowak,Steven 1909 4 1 6 4.5 72.5 21.50
 
4. 12. SDO 1897 7 1 3 15 28.5 128.0
5.   Laudage,Bernd 2012 4 5 2 6.5 63.5 31.50
6.   Heisterkamp,Olive 1969 5 4 2 7.0 61.5 32.25
1.   Grewe,Ludger 2082 9 2 0 10. 53.5 47.50
8.   Fiori,Bruno 1954 4 2 5 5.0 71.5 23.25
 
5. 15. SV Horst 31 II 1850 5 3 3 13 25.5 138.0
10.   Dönges,Dirk 1767 5 1 5 5.5 74.0 34.25
11.   Göldenboog,Jürgen 1890 4 2 5 5.0 64.0 20.50
5.   Arndt,Olaf 1899 7 1 3 7.5 64.0 35.25
5.   Rydzewski,Klaus 1842 7 1 3 7.5 61.5 30.75
 
6. 14. SV Horst 31 I 2045 5 2 4 12 24.5 140.0
3.   Baerwolf,Steven 2144 5 6 0 8.0 69.5 48.00
16.   Buschmann,Andreas 2011 2 3 6 3.5 72.5 17.75
7.   Rebentisch,Tom 2066 6 1 4 6.5 63.5 35.75
6.   Becker,Marco 1959 5 3 3 6.5 66.5 29.25
 
7. 9. OSV II 1899 6 0 5 12 24.0 121.0
11.   Krüger,Andr? 1970 4 3 4 5.5 63.0 23.00
5.   Stefaniak,Christi 1914 7 0 4 7.0 64.5 34.50
3.   Hombrecher,Kai 1851 8 1 2 8.5 53.0 38.25
16.   Cosovan,Alexander   3 0 8 3.0 63.0 9.50
 
8. 1. SG Gladbeck I 1970 4 4 3 12 23.0 135.0
7.   Mancic,Ivan 2179 6 0 5 6.0 70.0 32.50
13.   Kucheyda,Jörg 1945 4 0 7 4.0 64.0 20.50
10.   Schelwokat,Peter 1853 5 0 6 5.0 59.0 23.50
4.   Rickert,Stefan 1903 7 2 2 8.0 68.0 42.75
 
9. 5. Hervest-Dorsten 1881 5 1 5 11 25.0 127.0
12.   Hermanowski,Mark 1854 5 1 5 5.5 60.5 18.75
2.   Vengels,Joachim 1973 8 0 3 8.0 61.5 37.00
6.   Hater,Norbert 1842 6 1 4 6.5 65.0 28.75
9.   Heiming,Thomas 1853 5 0 6 5.0 56.5 18.00
 
10. 18. SF Kirchhellen 1913 4 3 4 11 23.0 119.0
6.   Schlüter,Christop 1963 5 3 3 6.5 62.5 31.50
7.   Sinnwell,Horst 2036 6 2 3 7.0 51.5 27.00
9.   Gajda,Peter 1824 5 1 5 5.5 57.5 20.75
12.   Belitz,Marco 1829 4 0 7 4.0 64.5 14.00
 
11. 4. Schwarz-Weiß II 1762 4 2 5 10 23.5 115.0
15.   Kyas,Jens-Stefan 1810 4 0 7 4.0 57.5 12.50
9.   Matthies,Jochen 1781 4 3 4 5.5 56.5 25.25
12.   Zimmer,Javier Mig 1727 4 1 6 4.5 58.5 13.00
2.   Schulz,Marcus 1728 9 1 1 9.5 52.0 39.50
 
12. 6. SF Gelsenkirchen  1692 3 4 4 10 21.5 103.0
9.   Czilwik,Frank 1761 6 0 5 6.0 52.5 21.00
10.   Schart,Franz-Frie 1645 5 1 5 5.5 55.5 18.00
8.   Gritzan,Ulrich 1809 6 0 5 6.0 51.5 19.00
13.   Piotrowski,Ulrich 1551 4 0 7 4.0 51.5 11.50
 
13. 13. Bottrop 21 II 1841 4 2 5 10 20.0 113.0
18.   Droste,Anton 1631 0 1 10 0.5 60.5 0.75
8.   Hüstegge,Ulrich 1813 6 0 5 6.0 59.5 21.00
2.   Jäger,Heinz 1966 8 2 1 9.0 47.0 35.25
11.   Gierse,Heinz-Diet 1955 4 1 6 4.5 60.5 13.50
 
14. 2. SG Gladbeck II 1683 4 2 5 10 19.5 106.0
8.   Kruse,Peter 1902 5 2 4 6.0 55.5 21.75
14.   Bensalah,Abdelhak 1411 4 0 7 4.0 52.0 15.00
16.   Busch,Udo 1805 3 0 8 3.0 60.5 7.00
7.   Przygodda,Oskar 1613 6 1 4 6.5 54.0 25.50
 
15. 16. SV Horst 31 III 1663 3 2 6 8 18.0 97.0
13.   Weichert,Eddy 1716 5 0 5 5.0 53.0 17.50
18.   Rebentisch,Sebast 1719 0 1 9 0.5 59.5 2.75
13.   Karabügül,Okan 1710 4 0 6 4.0 59.0 17.50
15.   Rohsiepe,Sebastia 1646 3 1 4 3.5 59.5 14.75
1.   Sucker,Joachim 1525 1 0 1 1.0 48.0 4.00
 
16. 7. Schwarz-Weiß III 1707 2 2 7 6 14.5 101.0
16.   Karimi,Hamid Reza 1824 1 2 8 2.0 52.5 4.00
12.   Nierhaus,Robin 1671 4 1 6 4.5 57.0 16.75
15.   Stratmann,Lars 1616 4 0 7 4.0 60.0 10.00
14.   Engling,Dirk 1716 4 0 7 4.0 49.5 11.00
 
17. 11. Schwarz-Weiß IV 1325 1 2 8 4 13.0 103.0
14.   Heintze,Sven 1765 4 2 5 5.0 50.5 15.00
15.   Windheuser,Nikola 1265 4 0 7 4.0 48.0 12.50
17.   Aslan,Sirac 1227 2 0 9 2.0 59.0 5.50
17.   Zimmer,Marco Migu 1041 2 0 9 2.0 59.0 3.50
 
18. 17. SV Horst 31 IV 1058 0 0 11 0 2.5 107.0
17.   Tennenbaum,Robert   0 2 8 1.0 53.5 1.25
17.   Xu,Ye 1058 1 1 8 1.5 64.5 7.50
18.   Nguyen,Tim   0 0 10 0.0 65.0 0.00
18.   Szymodera,Maxim   0 0 10 0.0 53.5 0.00