OSV-Jugend: Vor der Finalrunde am 25.05. …

Analyse zwischen den Runden

Analyse zwischen den Runden

… bleibt es spannend im Titelrennen in der Jugendbezirksliga.
Am gestrigen Samstag fand im Schach- „Haus Nolte“ der sechste Spieltag mit den Runden 11 und 12 statt.

OSV I: In Runde 11 startete Vaclav Zejdlik mit einem kampflosen Punkt, der schon recht früh mit Punkten durch Alexandru Cosovan und Pavlo Takser ergänzt wurde. Arseniy Klochko konnte das Endspiel zum 3:1 Endstand nicht halten.
Das Derby gegen Schwarz-Weiß Oberhausen in der zwölften Runde startete mit einem Blitzsieg von Vaclav Zejdlik. Pavlo Takser erhöhte auf 2:0 durch eine souveräne Auswertung seiner Mehrbauern. An den Spitzenbrettern hatten Arseniy Klochko und Alexandru Cosovan Defizite im Mittelspiel, die sie trotz heftiger Gegenwehr (Alexandrus Partie dauerte knapp drei Stunden) nicht mehr ausgleichen konnten. Endstand 2:2.
Damit bleibt OSV I ungeschlagen in der Gesamtwertung mit 22:2 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor SDO I Tabellenführer. In der Schlussrunde am 26.05. würde ein Sieg gegen Kirchhellen den Turniersieg bedeuten.

OSV II:
 Mit einem glatten 4:0-Sieg startete das Team mit Felix Bönsch, Niklas Erbe, David Kaganovych und David Kremer gegen Osterfeld II. Auch in Runde 12 ließ das Team nichts anbrennen: Dem kampflosen Punkt von David Kremer folgten Siege von Niklas Erbe und David Kaganovych; Felix Bönsch rundete am Spitzenbrett den Mannschaftserfolg mit einem Remis zum 3,5:0,5-Sieg ab.
Der vierte Platz ist dem Team mit nunmehr 18:6 Punkten nicht mehr zu nehmen. In der Schlussrunde spielt das Team gegen Schwarz-Weiß Oberhausen.

OSV III: Sehr unglücklich verloren Elia Büttner, Tom Gosek, Jan Tatarinov und Batu Peker Runde 11 gegen Dorsten I mit 0:4. Tom, Jan und Batu eröffneten ihre Partien mit viel Übersicht und spielten sich gute Chancen heraus. Es fehlte nur weitere Turniererfahrung um gute Chancen zählbar umzusetzen. Elia Büttner wehrte sich fast drei Stunden gegen die drohende Niederlage, konnte sie aber letztlich nicht verhindern.
In Runde 12 überraschte Batu Peker (neu im Team seit dem fünften Spieltag) mit einem schön herausgespielten Sieg. Gegen die drei Spitzenbretter des Gegners Horst I konnten Elia Büttner, Tom Gosek und Jan Tatarinov das Ergebnis nicht weiter verbessern.
Mit drei Siegen und drei Remisen nach bisher 12 Runden hat das Team ebenfalls eine sehr gute Bilanz.


Nach Aktualisierung durch den Bezirk findet ihr nach einem Klick auf diesen Link den offiziellen Bericht mit Tabelle

Weitere Fotos nach einem Klick auf „Weiterlesen“

Weiterlesen

OSV-Pokal gestartet

Mit 30 Teilnehmern, also knapp neben der optimalen Zahl von 32 Schachfreunden, startete am gestrigen Abend der diesjährige OSV-Pokal. Einige Favoriten wankten, fielen aber nicht und konnten sich durch einen Sieg im Entscheidungsblitzen in die nächste Pokalrunde retten. Sowohl der jüngste Teilnehmer des Feldes, der erst neunjährige Konstantin Haase als auch Altmeister Gerd Arlt konnte ihre Gegner bezwingen und warten gespannt auf die Auslosung der zweiten Runde, die aber erst nächste Woche stattfinden kann, da noch eine Restpartie zu spielen ist.
Ergebnisse der 1. Runde

 

Bezirksklasse: Besserer Abschluss als erwartet

osv-iv-07-04-24SF Kirchhellen III – OSV IV 4:4

Zu unserem letzten Saisonkampf (die letzte Runde haben wir spielfrei) reisten wir in Unterzahl an. Vier Stammspieler fehlten, zwei Ersatzspieler konnten gefunden werden, eine zweistellige Zahl von Kandidaten sagte ab. Letztendlich spielten Marcel Lohse (3), Jürgen Cziczkus (5), Alfred Klesse (6), Karl Hirtz (7), Julian Schwarz (8) und ich (1). Dafür fiel das Resultat überraschend gut aus.

Der Kampf begann mit relativ schnellen Remisen an den Brettern 6, 1 und 7. Jürgen Cziczkus gewann eine Figur, die er dann wieder verlor; danach endete auch diese Partie remis. Vier Punkte hatten unsere Gegner also schon, aber die beiden letzten Partien verliefen völlig anders als erwartet. Weiterlesen

Nächsten Dienstag beginnt … der Offene OSV-Pokal 2024

Am nächsten Dienstag, dem 9.4. beginnt um 19.00 Uhr der Offene OSV-Pokal 2024. Schon 24 Schachfreunde nutzten die Möglichkeit der Voranmeldung, somit sind nur noch acht Startplätze frei, die mit Sicherheit noch am ersten Spielabend weg gehen werden, so dass dringend zur Anmeldung per Mail an spielleiter@osv1887.de geraten wird. Zu spät kommenden Interessenten bleibt nur noch der Weg ab der zweiten Runde ins Plakettenturnier. Wie immer ist die Teilnahme für OSV-Mitglieder kostenlos und alle Startgelder werden als Preisgelder wieder komplett ausgeschüttet.
Details s. Ausschreibung

Lichess-Liga: Überragender Titelgewinn

Mit einer ungewöhnlich starken Mannschaft holte das OSV-Team in Lichess Liga 12A exakt doppelt so viele Punkte wie der Zweitplatzierte, SSV Bruchsal (172 zu 86). Die meisten Punkte holte GreenTeaMonkey, dicht gefolgt von moppel1966, Resurr3ction und schachkasper64, dahinter mit etwas Abstand binbert und gerdarlt. Unser einsatzfreudigster Spieler, Teamkapitän OSV87Karl49, fiel als Siebter sogar aus der Wertung (was nicht oft vorkommt). Damit steigt die Mannschaft in die Lichess Liga 11A auf, die am Sonntag ab 20:01 Uhr spielt. Wer noch einsteigen möchte, kann sich auf der Teamseite anmelden.

OSV-Jugend: Felix Bönsch gewinnt das Osterturnier punktgleich vor Daniel Tatarinov

GruppeTrotz der durch die Osterferien ortsabwesenden Kinder und Jugendlichen fanden sich neun Spieler zum siebenrundigen Schnellschachturnier ein. Vincenzo Gallina, der Großvater von Elia Büttner, rundete das Teilnehmerfeld auf.
Holger Bönsch führte zusammen mit den Trainern Matthias Limberg und Claus Nissen souverän durch das Turnier.
Jeweils sechs der sieben Partien gewannen Felix Bönsch und Daniel Tatarinov; sie fanden sich in der Tabelle ganz oben wieder.
Den dritten Platz holte Neuzugang Kohshiro Kikuta mit fünf Punkten vor Julian Schwarz, den nur die Feinwertung von Platz drei trennte.
Mit vier Punkten landete Elia Büttner in der Tabellenmitte vor Noah Führer, Ian Ninic, Julian Krzyzak, Jan Tatarinov und Vincenzo Gallina.
Nach 2,5 Stunden endete das Turnier mit Schokohasen und Ostereiern,
Die OSV-Jugend wünscht allen ein frohes Osterfest :)

Fotos des Turnieres findet ihr nach einem Klick auf „Weiterlesen“: Weiterlesen

In zwei Wochen beginnt … der Offene OSV-Pokal 2024

In knapp zwei Wochen, am 9. April beginnt der Offene OSV-Pokal 2024. Es werden gesichert fünf Runden gespielt, da sich schon über 16 Teilnehmer vorangemeldet haben, u.a. ist auch Titelverteidiger CM Matthias Kiese wieder mit am Start. Da sich erfahrungsgemäß die meisten Schachfreunde erst am ersten Spieltag anmelden, die maximale Teilnehmerzahl aber auf 32 begrenzt ist, ist zu empfehlen, sich rechtzeitig unter spielleiter@osv1887.de per Mail oder durch Eintrag in die ausliegende Teilnehmerliste einen Startplatz zu sichern. Überzählige Schachfreunde können nur noch zur zweiten Runde ins Plakettenturnier einsteigen. Für OSV-Mitglieder ist das Turnier kostenfrei und, wie immer beim OSV, werden die Startgelder komplett als Preisgelder wieder ausgeschüttet.
Weitere Details s. Ausschreibung

Kreisliga: Horst VI – OSV V 3:2

Von Gerd Arlt

Nachdem wir am Sonntag noch telefonisch aktiv waren, reichte es in „Haus Nolte“ nur zu 80%iger Mannschaftsstärke und gegen den Tabellenführer kaum zum Hauch einer Chance. Empfindliche Ohren hörten schon die Uhren ticken, als Karl mir mitteilte, er habe Holger angerufen und um Unterstützung gebeten. Kaum war das Telefonat beendet, war der Unterstützer im Spiellokal und fast ebenso schnell wieder weg. Allerdings, am 5. Brett durchaus nicht außerhalb des Erwartbaren, uns einen Punkt zurücklassend. Weiterlesen