OSV-Jahreshauptversammlung

Von Gerd Arlt

Hiermit lade ich ein zur Jahreshauptversammlung 2018 am Dienstag, dem 5. Juni, um 19 Uhr in der Mensa der Fasia-Jansen-Gesamtschule.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls der JHV 2017
3. Berichte der Vorstandsmitglieder

a) 1. Vorsitzender (inklusive Ehrungen)
b) Geschäftsführer
c) Kassenwart
d) Turnierleitung mit Siegerehrung
e) Medienabteilung
f) Jugendabteilung

4. Bericht der Kassenprüfer
5. Ehrungen
6. Aussprache
7. Entlastung des Vorstandes
8. Bestätigung des Vorstandes / Neuwahlen
9. Wahl der Kassenprüfer
10. Wahl des Spielausschusses
11. Anträge
12. Saisonausblick 2018/19
13. Sonstiges

Anträge müssen bis zum 25. Mai beim Vorsitzenden oder Geschäftsführer eingegangen sein.

Während der Jahreshauptversammlung ruht der Spielbetrieb. Die Klassenräume bleiben während dieser Zeit geschlossen.

Mit der Bitte um zahlreiches Erscheinen

und freundlichen Grüßen

Gerd Arlt

(Vorsitzender)

3 der 4 Pokalpartien Remis – 4.Runde online

Drei der vier Pokalpartien im Viertelfinale des diesjährigen OSV-Pokals endeten Remis und wurden erst im Tiebreak entschieden, wobei sich „Blitzkönig“ Dragos Ciornei zum dritten Mal nacheinander durchsetzte. Ihm folgten Thomas Zettl, Christian Stefaniak und Jens Kyas ins Halbfinale.
Die vierte Runde des Pokals/ dritte Runde der Plakette ist ausgelost.
Ergebnisse 3.Runde; Auslosung 4.Runde

Zweite schafft Klassenerhalt

Gestern hat unsere zweite Mannschaft in einer hochdramatischen Schlussrunde in Hamm den Klassenerhalt der Regionalliga perfekt gemacht. Lange Zeit stand es auf des Messers Schneide und niemand konnte bei einem Zwischenstand von 3:3 sagen, ob wir ein 4:4 oder einen knappen Sieg erzielen würden, auch eine Niederlage war möglich. Gleizeitig stand es 4:3 für den Dortmunder SV in Wattenscheid, so dass nur ein Sieg uns hätte retten können. Nach 19 Uhr kam dann die Nachricht, dass dieser Kampf mit einem Unentschieden endete, so dass uns ein 4:4 genügte. André Matzat sicherte uns dann mit seinem Endspielsieg den Klassenerhalt, wonach Thomas Groß ein gnadenvolles Remis erhielt, so dass wir nach dem Sieg sogar auf Platz 6 landeten. Hier sei Sodingen/Castrop Dank, die die Schlussrunde gegen den SV Horst 31 gewannen. Im Gegensatz hierzu endete die 8. Runde nämlich, wie berichtet, gegen unseren Schlussrundengegner Hamm mit einem wenig sportlichen 4:4 (8 Remispartien, keine länger als 10 Züge). Auch aus diesem Grunde war es uns wichtig die Klasse zu erhalten und den SV Königsspringer Hamm in die Verbandsliga zu schicken. Der Dank geht auch an Wattenscheid, die mit einer guten Aufstellung und einer kämpferischen Einstellung das bestmögliche aus der letzten Begegnung herausholten.
OSV IITabelle9. RundeEinzelergebnisse

Sonntag: Endspiel der Zweiten

Am kommenden Sonntag, den 6. Mai, geht es für unsere zweite Mannschaft in der Regionalliga in Hamm um den Klassenverbleib. Dass der SV Königsspringer Hamm über die gleichen Mannschaftspunkte wie wir verfügt, ist der nicht gerade sportlichen letzen Runde zu verdanken, in welcher Hamm gegen den Tabellenführer Sodingen/Castrop ein 4:4 erzielte, bestehend aus 8 Remispartien, keine länger als 10 Züge. Hat aber nichts genützt, wir haben trotzdem einen Brettpunkt mehr. Es genügt unserer Zweiten evt. ein 4:4 zum Klassenerhalt, sofern es bei drei Absteigern bleibt und der Dortmunder SV nicht gegen den Tabellenzweiten gewinnt.
OSV IITabelle8. RundeEinzelergebnisse

Nächsten Dienstag: OSV-Blitzpokal (offen)

Am kommenden Dienstag, den 8. Mai, findet unser Blitzpokalturnier statt. Die einzelnen Runden werden ausgelost, man kann also mehrmals denselben Gegner bekommen. Spieler mit 4,5 bzw. 5 Minuspunkten scheiden aus. Meldeschluss: 19.30 Uhr!
Zur zügigeren Durchführung werden die Runden mit dem PC ausgelost, hierdurch entfällt das zeitintensive Verfahren per Hand.
Das Turnier ist offen für alle Schachfreunde, es wird kein Startgeld erhoben.
Die Turnierleitung

Hipp Hipp Hurra!!! – die Dritte steigt in die Verbandsklasse auf!

Am Ende ist alles gut – mit einem 6:2 gegen Schwarz-Weiß Oberhausen II haben wir die Saison erfolgreich abgeschlossen und den Aufstieg in die Verbandsklasse geschafft.
Dem bisherigen Saisonverlauf treu bleibend, zeigte Andreas Söhnchen auch gestern wieder eine starke Leistung und zerlegte das Albinsche Gegengambit in weniger als einer Stunde, nachdem er sofort in ein gewonnenes Endspiel abgewickelt hatte.
Danach spielte Stefan Horn remis und kurz darauf hatte sich Horst-Emscher III mit dem Gegner schon auf ein 4:4 geeinigt. Damit war klar, dass wir mit einem 4:4 aufsteigen werden.

Den nächsten Punkt konnte ich beisteuern, nachdem mein Gegner früh einen Bauern einstellte und am Ende dem Königsangriff erlag.
Andreas Schneider spielte ebenfalls remis und brachte uns den wichtigen 4 Punkten einen weiteren Schritt näher.
Kilian Kraus hatte den Großteil der Partie besser gestanden, stimmte bei knapper Bedenkzeit dann aber ebenfalls dem Remis zu. Weiterlesen

Die Bretter stehen – das Schachfest kann kommen!

Von Kai Hombrecher

Am 22.4.18 um 14. Uhr startet die letzte Runde der Bezirksoberliga. Alle Mannschaften spielen gemeinsam beim OSV, und dank ein paar fleißiger Hände steht alles für eine spannende Schlussrunde parat. Spannende Kämpfe sind zu erwarten, da weder die Auf- noch die Absteiger bereits feststehen. Es lohnt also, im Spiellokal vorbei zu schauen und auch die Spielerinnen (so es denn welche geben wird) und Spieler werden sich sicher über Fans und Schlachtenbummler freuen. Abgerundet wird das Ganze durch Alfred Klesses bewährte Verpflegung.

Eine Bitte noch an die Spieler unseres Vereins: Bitte bleibt doch nach den Partien bis zum Ende und helft beim Abbau mit – umso schneller können anschließend die Mannschaftsessen genossen werden.

Also dann – bis morgen!

Wolfgang Prüfer alter und neuer OSV-Schnellschachmeister

Bayerngeschädigt fanden sich leider nur 15 Teilnehmer zur nur für Vereinsmitglieder zugelassenen OSV-Schnellschachmeisterschaft 2017/2018 ein. Alter und neuer Meister wurde Wolfgang Prüfer dank der besseren Feinwertung knapp vor Dragos Ciornei (beide 6 Punkte aus 7 Partien). Als Dritter und Vierter kamen ebenfalls punktgleich Claus Nissen und Christian Stefaniak, allerdings mit deutlichen 1,5 Punkten Abstand, ins Ziel.

Rangliste:  Stand nach der 7. Runde 
Rang TNr Teilnehmer Titel TWZ A Verein/Ort Land G S R V Punkte RaLst
1. 3. Prüfer,Wolfgang   2017   Oberhausener SV GER 7 5 2 0 6.0 2193
2. 2. Ciornei,Dragos,Dr.   2066   Oberhausener SV GER 7 5 2 0 6.0 2136
3. 1. Nissen,Claus   2089   Oberhausener SV GER 7 4 1 2 4.5 1920
4. 5. Stefaniak,Christian   1935   Oberhausener SV GER 7 4 1 2 4.5 1870
5. 6. Seibert,Michael   1929   Oberhausener SV GER 7 4 0 3 4.0 1887
6. 4. Groß,Thomas   2006   Oberhausener SV GER 7 3 1 3 3.5 1780
7. 7. Zimmer,Javier Miguel   1659   SW Oberhausen - 7 3 0 4 3.0 1703
8. 15. Turp,Hüseyin   1627   Oberhausener SV GER 4 3 0 1 3.0 1660
9. 9. Faber,Lennart   1533   Oberhausener SV GER 7 2 1 4 2.5 1512
10. 11. Killus,Anastasios   1423   SW Oberhausen GER 7 2 1 4 2.5 1458
11. 8. Pickardt,Dominik   1546 * Oberhausener SV GER 3 1 2 0 2.0 1807
12. 12. Hirtz,Karl   1405   Oberhausener SV GER 7 2 0 5 2.0 1432
13. 10. Klesse,Alfred   1506   Oberhausener SV GER 7 1 2 4 2.0 1412
14. 14. Bönsch,Holger   1182   Oberhausener SV - 7 1 2 4 2.0 1323
15. 13. Stieglitz,Gotthard   1214   Oberhausener SV GER 7 1 1 5 1.5 1285

3. Runde OSV-Pokal ausgelost

In der zweiten Runde OSV-Pokal setzte sich Dragos Ciornei nach einem Remis in der Turnierpartie erneut als Blitzsieger gegen Jörg Schroeder durch. Die Überraschung des Durchgangs war aber der Sieg von Lennart Faber gegen den deutlich stärker eingeschätzten Marc Boxberg. Nach Austragung der letzten Nachholpartie konnte die 3. Runde OSV-Pokal/Plakette ausgelost werden.

Ergebnisse 2. Runde; Auslosung 3. Runde