OSV-Meisterschaft: Nach vier Runden Florian Buyken alleiniger Spitzenreiter

Einige Spitzenpaarungen der 4. Runde: Vorne Marcel Becker gegen Gabriel Ruhmann, dahinter André Krüger gegen Thomas Groß, ganz hinten Daniel Greifenberg gegen Mark Schocke (Foto: Christian Ruhmann)

Einige Spitzenpaarungen der 4. Runde: Vorne Marcel Becker gegen Gabriel Ruhmann, dahinter André Krüger gegen Thomas Groß, ganz hinten Daniel Greifenberg gegen Mark Schocke (Foto: Christian Ruhmann)

Nach seinem etwas glücklichen Sieg aus einer verdächtigen Stellung heraus steht Florian Buyken mit 4 aus 4 als alleiniger Spitzenreiter an der Tabellenspitze der Offenen OSV-Meisterschaft, dicht gefolgt allerdings von Gabriel Ruhmann, dem ein Remis gegen OSV-Spitzenspieler IM Marcel Becker gelang. Florian und Gabriel werden wohl in der nächsten Runde aufeinander treffen. Weitere Überraschungen diese Durchgangs waren die Siege von Christian Stefaniak und von Karl Hirtz.
Bisherige Ergebnisse der 4. Runde und Tabelle

OSV-Meisterschaft: Überraschungen der 3. Runde

Blick in den Turniersaal zu Beginn der dritten Runde (Foto: Christian Ruhmann)

Blick in den Turniersaal zu Beginn der dritten Runde (Foto: Christian Ruhmann)

Nach drei Runden liegen auch noch drei Schachfreunde mit der weißen Weste von 3 Punkten aus 3 Partien verlustpunktfrei an der Tabellenspitze: Gabriel Ruhmann, Dr. Andreas Sauer und Florian Buyken. Überraschungen gab es haufenweise in diesem Durchgang, die größten waren die Siege von Gabriel, Mark Schocke und Niclas Kausch, der, wenn das Turnier jetzt zu Ende wäre, einen DWZ-Zugewinn von 120(!) Punkten verbuchen könnte.

Ergebnisse der 3. Runde; Tabelle

Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft: OSV holt hervorragenden 2. Platz

In der Besetzung Dragos Ciornei, Andre Krüger, Matthias Limberg und Yavuz Akcapinar belegte die  Viererblitzmannschaft des OSV bei der BBMM einen hervorragenden 2. Platz. Mit acht Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage( gegen den späteren Turniersieger Horst Emscher I) wurde ein ausgezeichnetes Ergebnis eingefahren. Aus einer homogenen Mannschaft ragte keiner der Einzelspieler heraus. Herzlichen Glückwunsch dem gesamten Team!

Claus Nissen gewinnt 2. Runde des Schnellschachturniers knapp

Punktgleich mit André Krüger (beide 5,5 aus 7) und nur getrennt durch die bessere Feinwertung gewann Claus Nissen die zweite Runde des OSV-Schnellschachturniers. Auf den Plätzen drei und vier folgten mit jeweils 5 aus 7 Dragos Ciornei und Nikita Kantor. Super Turniere spielten Niclas Kausch und Felix Bönsch, die beide, wenn es Langpartien gewesen wären, ihre DWZ um mehr als 100 Punkte verbessert hätten.
Ergebnisse der 2. Runde

Verbandsliga: OSV II mit Kantersieg

Zu einem in dieser Höhe nicht zu erwartenden 7 : 1 Kantersieg bei Unser Fritz I kam am Sonntag die zweite Mannschaft des OSV. Allerdings muss man anmerken, dass der Gegner an drei Brettern ersatzgeschwächt antrat und wir in Bestbesetzung nach Herne fuhren. Als erstes gab es in sehr fester Stellung ein frühes Remis von Christian Stefaniak. Dann konnte Andre Matzat, der schon gut aus der Eröffnung gekommen war, den ersten vollen Zähler einfahren. Michael Gerst, der in deutlich besserer Position einen Bauern einstellte, bot seinem Kontrahenten Remis an, was dieser freudig annahm. Zu diesem Zeitpunkt sah der Mannschaftskampf noch nicht so eindeutig aus, aber dann gewannen nacheinander Andre Krüger, der mehr mit der eigenen Zeitnot als mit seinem Gegenüber zu tun hatte, Michael Seibert, der im Sizilianer schon bald einen Bauern gewinnen konnte, Markus Jörgens und Kilian Kraus, die jeweils ihre Turmendspiele souverän beendeten und Thomas Groß, der zwar einen Mattangriff verpasste, das resultierende Endspiel aber für sich entscheiden konnte. Am Ende stand ein haushoher Sieg, der für den Klassenerhalt hoffen lässt.
Verbandsliga Gr.1