Souveräner OSV-Jugendblitzmeister 2024: Daniel Tatarinov

Blitzmeister Daniel Tatarinov (Mitte) Vizemeister Felix Bönsch (links) Dritter Pavlo Takser (rechts)  vor Matthias Limberg und Holger Bönsch

Blitzmeister Daniel Tatarinov (Mitte)
Vizemeister Felix Bönsch (links)
Dritter Pavlo Takser (rechts)
Matthias Limberg und Holger Bönsch (hinten)

In dem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld holte sich Daniel Tatarinov mit 11,5 Punkten nach 12 Runden mit einem imposanten Vorsprung den Titel. Herzlichen Glückwunsch.
Felix Bönsch zeigte als Vizemeister seine Qualitäten im Blitzschach mit 9 Punkten vor Pavlo Takser mit 8,5; beide konnten auf dem Siegertreppchen die erkämpften Pokale entgegennehmen.
Den undankbaren vierten Platz teilten sich Arseniy Klochko und Niklas Erbe mit jeweils 8 Punkten.
Im Mittelfeld fanden sich Alexandru Cosovan und Vaclav Zejdlik wieder (je 7,5 Punkte) vor Julian Schwarz mit 7 Zählern.
Viel Spaß am Turnier hatten auch unsere jüngsten Teilnehmer Daniel Kaganovych, Jan Tatarinov, Sinan Scholing und Tom Gosek in diesem von Holger Bösch und Matthias Limberg geleiteten Turnier.
Viele weitere Fotos nach einem Klick auf „Weiterlesen“
Weiterlesen

OSV-Jugend: Vor der Finalrunde am 25.05. …

Analyse zwischen den Runden

Analyse zwischen den Runden

… bleibt es spannend im Titelrennen in der Jugendbezirksliga.
Am gestrigen Samstag fand im Schach- „Haus Nolte“ der sechste Spieltag mit den Runden 11 und 12 statt.

OSV I: In Runde 11 startete Vaclav Zejdlik mit einem kampflosen Punkt, der schon recht früh mit Punkten durch Alexandru Cosovan und Pavlo Takser ergänzt wurde. Arseniy Klochko konnte das Endspiel zum 3:1 Endstand nicht halten.
Das Derby gegen Schwarz-Weiß Oberhausen in der zwölften Runde startete mit einem Blitzsieg von Vaclav Zejdlik. Pavlo Takser erhöhte auf 2:0 durch eine souveräne Auswertung seiner Mehrbauern. An den Spitzenbrettern hatten Arseniy Klochko und Alexandru Cosovan Defizite im Mittelspiel, die sie trotz heftiger Gegenwehr (Alexandrus Partie dauerte knapp drei Stunden) nicht mehr ausgleichen konnten. Endstand 2:2.
Damit bleibt OSV I ungeschlagen in der Gesamtwertung mit 22:2 Punkten und einem Punkt Vorsprung vor SDO I Tabellenführer. In der Schlussrunde am 26.05. würde ein Sieg gegen Kirchhellen den Turniersieg bedeuten.

OSV II:
 Mit einem glatten 4:0-Sieg startete das Team mit Felix Bönsch, Niklas Erbe, David Kaganovych und David Kremer gegen Osterfeld II. Auch in Runde 12 ließ das Team nichts anbrennen: Dem kampflosen Punkt von David Kremer folgten Siege von Niklas Erbe und David Kaganovych; Felix Bönsch rundete am Spitzenbrett den Mannschaftserfolg mit einem Remis zum 3,5:0,5-Sieg ab.
Der vierte Platz ist dem Team mit nunmehr 18:6 Punkten nicht mehr zu nehmen. In der Schlussrunde spielt das Team gegen Schwarz-Weiß Oberhausen.

OSV III: Sehr unglücklich verloren Elia Büttner, Tom Gosek, Jan Tatarinov und Batu Peker Runde 11 gegen Dorsten I mit 0:4. Tom, Jan und Batu eröffneten ihre Partien mit viel Übersicht und spielten sich gute Chancen heraus. Es fehlte nur weitere Turniererfahrung um gute Chancen zählbar umzusetzen. Elia Büttner wehrte sich fast drei Stunden gegen die drohende Niederlage, konnte sie aber letztlich nicht verhindern.
In Runde 12 überraschte Batu Peker (neu im Team seit dem fünften Spieltag) mit einem schön herausgespielten Sieg. Gegen die drei Spitzenbretter des Gegners Horst I konnten Elia Büttner, Tom Gosek und Jan Tatarinov das Ergebnis nicht weiter verbessern.
Mit drei Siegen und drei Remisen nach bisher 12 Runden hat das Team ebenfalls eine sehr gute Bilanz.


Hier ist der offizielle Bericht zum 6. Spieltag

Weitere Fotos nach einem Klick auf „Weiterlesen“

Weiterlesen

OSV-Jugend: Felix Bönsch gewinnt das Osterturnier punktgleich vor Daniel Tatarinov

GruppeTrotz der durch die Osterferien ortsabwesenden Kinder und Jugendlichen fanden sich neun Spieler zum siebenrundigen Schnellschachturnier ein. Vincenzo Gallina, der Großvater von Elia Büttner, rundete das Teilnehmerfeld auf.
Holger Bönsch führte zusammen mit den Trainern Matthias Limberg und Claus Nissen souverän durch das Turnier.
Jeweils sechs der sieben Partien gewannen Felix Bönsch und Daniel Tatarinov; sie fanden sich in der Tabelle ganz oben wieder.
Den dritten Platz holte Neuzugang Kohshiro Kikuta mit fünf Punkten vor Julian Schwarz, den nur die Feinwertung von Platz drei trennte.
Mit vier Punkten landete Elia Büttner in der Tabellenmitte vor Noah Führer, Ian Ninic, Julian Krzyzak, Jan Tatarinov und Vincenzo Gallina.
Nach 2,5 Stunden endete das Turnier mit Schokohasen und Ostereiern,
Die OSV-Jugend wünscht allen ein frohes Osterfest :)

Fotos des Turnieres findet ihr nach einem Klick auf „Weiterlesen“: Weiterlesen

Vorschau: Oster-Jugendturnier am Samstag

OsterhaseÖsterliche Preise warten auf die Teilnehmer des siebenrundigen Schnellschach-Turniers am kommenden Samstag (30.03.2024) in unserem Spiellokal.
Das Turnier startet um 11 Uhr; das geplante Ende ist ca. 14 Uhr.
Teilnahmeberechtigt sind außer den mittlerweile 25 angemeldeten jugendlichen OSV-Mitgliedern (U20) auch gerne vereinslose Gäste dieser Altersgruppe.
Auch während der  Osterferien ist das Jugendteam dienstags ab 16 Uhr und samstags ab 10 Uhr zum Training im Spiellokal.

OSV-Jugendmeisterschaft: Die Schlussrunde ist ausgelost

Pokale für die Sieger und Medaillen für alle können nun langsam besorgt werden.

Pokale für die Sieger sowie Medaillen für alle können nun langsam besorgt werden :) 

Dem Tabellenführer Alexandru Cosovan genügt in der finalen siebten Runde ein Remis gegen David Kaganovych um sicher die Jugendmeisterschaft vor den Verfolgern Daniel Tatarinov und Arseniy Klochko zu gewinnen. Spannende Kämpfe um gute Platzierungen und DWZ-Wertungen werden aber natürlich in allen Partien erwartet.

OSV-Jugendmeisterschaft

OSV-Jugend: Auch nach zehn Runden weiterhin Tabellenführer…

OSV III in Action

OSV III in Action

…in der Jugendbezirksliga.
Am gestrigen Samstag fand im Schach- „Haus Nolte“ der fünfte Spieltag mit den Runden 9 und 10 statt.

OSV I: In Runde 9  setzte sich unser Team gegen die stark aufspielende Zweitbesetzung von Osterfeld II durch. Die Niederlage von Ersatzmann Tom Gosek wurde durch den Sieg von Vaclav Zejdlik schnell egalisiert. An den Spitzenbrettern erarbeiteten sich Alexandru Cosovan und Pavlo Takser taktische Vorteile die sie im Endspiel souverän umsetzten. In Runde 10 spielte das Team gegen OSV II und auch hier glich Vaclav Zejdlik den Rückstand durch Tom Gosek frühzeitig aus. Spannend verliefen die Partien zwischen Niklas Erbe und Alexandru Cosovan sowie David Kremer und Pavlo Takser; letztlich setzten sich die Favoriten durch.
Damit bleibt OSV I in der Gesamtwertung mit 19:1 Punkten Tabellenführer.
Diese gilt es nun, in den verbleibenden Partien gegen Bottrop und SWOB (13.04.24) sowie Kirchhellen (25.05.24) zu verteidigen.

OSV II:
 Das Team brauchte gleich zwei Ersatzleute und fand diese in Tanyel und Sinan Scholing. In Runde 9 gegen Sterkrade I geriet Spitzenbrett Niklas Erbe im hart umkämpften Mittelspiel in Nachteil und konnte die Partie nicht halten. David Kremer erging es besser: Remis. Die Scholing-Brüder erwiesen sich wieder als optimale Joker und holten an den Brettern 3 + 4 die notwendigen Punkte zum 2,5:1,5- Mannschaftssieg. Wie oben beschrieben gewannen im nachfolgenden Duell gegen OSV I die Tabellenführer.
Mit dem Sieg gegen Sterkrade I mischt das Team mit hervorragenden 14:6 Punkten oben mit.

OSV III: Auch diesmal gab das Team Spieler in die Spitzenmannschaften ab. Gegen Dorsten II überraschte Neuzugang Batu Peker mit einem schnell herausgespielten Sieg. Auch Ian Ninic und Senad Safic hatten durchaus Chancen, mussten aber die Punkte abgeben. Die längste Partie entwickelte sich zwischen Elia Büttner und dem Dorstener Spitzenbrett; nach 150 Minuten trennte man sich leistungsgerecht remis: 1,5:2,5. In Runde 10 gegen die favorisierte Osterfelder Spitzenmannschaft überraschte unser jüngstes Mitglied Senad Safic mit einem schnellen Sieg. Auch hier hatten Ian Ninic und Batu Peker interessante Stellungen, mussten aber ebenso wie Elia Büttner an Brett 1 die Punkte zum 1:3 abgegeben.
Damit hat OSV III mit 9:11 Punkten weiterhin einen guten Tabellenplatz.

Die aktuelle Tabelle findet ihr nach der Aktualisierung durch den Bezirk hier

Sportgutscheine für Erstklässler mit OSV-Beteiligung

Unser Beitrag im Sportgutschein

Unser Beitrag im Sportgutschein

Vorgestern war die offizielle Verteilung der vom Stadtsportbund herausgegebenen Sportgutscheine, die u.a. an alle Grundschulen verteilt werden/wurden.
Das ist eine tolle Aktion! Insgesamt haben die Interessenten die Wahl zwischen 25 Vereinen und damit bei fast allen Sportarten. Wir sind als einziger Verein dabei, der „Schach“ anbietet.
Weitere Informationen und ein Gruppenfoto findet ihr hier: Artikel des SSB
und hier sind die Vereinslogo’s; im unteren Bereich ist die komplette Sportgutschein-Broschüre: Sportgutschein

Es gab bereits erste Kontakte: Eine Erstklässlerin von der Ruhrschule ist dienstags begeistert bei unserem Training. Und die AWO-Kita Friesenstraße, die bereits erfolgreich im Schachbereich tätig war, hat nachgefragt, ob wir dort aktiv werden möchten (Termin ist vereinbart).
Die OSV-Jugend freut sich auf die anspruchsvolle Zusammenarbeit mit dem jüngsten Nachwuchs.

OSV-Jugendmeisterschaft: 6. Runde ist ausgelost

Fällt die Entscheidung zwischen den führenden Alexandru Cosovan und Arseniy Klochko schon in dieser Runde?
Schaffen es Daniel Tatarinov, Felix Bönsch und/oder Pavlo Takser auf´s Siegertreppchen?
Für die Teilnehmer im Mittelfeld gibt es noch Chancen in die Spitze vorzudringen.
Mit viel Spaß und Spielfreude gehen alle Spieler in die vorletzte Runde dieses Turnieres.
OSV-Jugendmeisterschaft

OSV-Jugend: Auch nach acht Runden weiterhin Tabellenführer…

Volles "Haus Nolte" mit 14 Mannschaften

Volles „Haus Nolte“ mit 14 Mannschaften

…in der Jugendbezirksliga.
Am gestrigen Samstag fand im Schach- „Haus Nolte“ der vierte Spieltag mit den Runden 7 und 8 statt.

OSV I: In Runde 7 galt es die Tabellenführung gegen die nur einen Punkt hinter uns liegende Horster Spitzenmannschaft zu verteidigen.  Dabei musste unser gesetztes Brett 1 wegen einer kurzfristigen Absage ersetzt werden. Elia Büttner sprang aus der „Dritten“ ein und musste nach einer insgesamt gut geführten Partie das Endspiel verloren geben. Umso konzentrierter kämpften Alexandru Cosovan, Pavlo Takser und Vaclav Zejdlik um die noch zu vergebenden drei Punkte. Und holten sie zum 3:1.
Gegen Sterkrade I in Runde 8 verlief der Mannschaftskampf weniger spannend, aber ebenso erfolgreich: 4:0
Damit bleibt OSV I in der Gesamtwertung mit 15:1 Punkten Tabellenführer.

OSV II: Auch hier musste wegen einer Familienfeier das gesetzte Brett 2 ersetzt werden: Jan Tatarinov sprang aus der „Dritten“ ein und holte prompt gegen Dorsten 1 den ersten Brettpunkt. David Kremer gewann souverän Punkt 2. David Kaganovych hatte es wohl mit dem schwierigsten Gegner zu tun und konnte seine Stellung nicht halten. Der Druck lag nun auf Felix Bönsch, der nervenstark durch eine Zugwiederholung den fehlenden „Halben“ zum 2,5:1,5 holte.
In Runde 8 spielte das Team gegen Horst I, die in der Runde zuvor gegen unsere Erste knapp verloren hatten. Jan Tatarinov konnte bis ins Mittelspiel mithalten, gab dann aber den Punkt ab. David Kremer machte mit seinem Sieg in einem sehenswerten Endspiel die Begegnung wieder spannend. Die verbleibenden Spitzenbretter Felix Bönsch und David Kaganovych hielten die Partien lange spannend, konnten aber letztlich die Endspiele nicht halten: 1:3
Der Sieg von OSV II gegen Dorsten I reicht aus, um mit 12:4 Punkten weiterhin ganz oben mitzumischen.

OSV III: Das Team musste nicht nur auf das gesetzte Brett 1 wegen Absage verzichten, sondern (wie oben berichtet) auch auf die in höheren Mannschaften Ersatz spielenden Elia Büttner und Jan Tatarinov. Es verblieben mit Tom Gosek, Ian Ninic und Senad Safic noch drei Spieler der U10, um für den OSV Punkte zu holen; gespielt wurde in Runde 7 gegen Sterkrade II und Runde 8 gegen Horst II.
An Brett 2 hatte es Tom Gosek jeweils mit schon recht routinierten Gegnern zu tun, denen er trotz guten Spiels am Ende die Hand zum Sieg reichte. Es folgten jeweils zwei Siege durch die konzentrierte Partieführung von Ian Ninic und das angriffslustige Spiel durch unser jüngstes Mitglied, Senad Safic, zum jeweiligen Mannschaftsremis.
Damit hat OSV III mit 9:7 Punkten weiterhin ein positives Punkteverhältnis.

Die aktuelle Tabelle findet ihr nach der Aktualisierung durch den Bezirk hier

OSV III auf dem Weg zum Mannschaftspunkt

OSV III auf dem Weg zum Mannschaftspunkt

 

OSV-Jugend: Niklas Erbe fährt mit „Bertha“ zum Landesfinale

Schulschach-Stadtmeister

Schulschach-Stadtmeister

In der jüngsten Altersgruppe WK4 spielte Niklas für sein Bertha-von-Suttner-Gymnasium an Brett 1 in sieben Runden Schweizer System um die Schulschach-Stadtmeisterschaft.
Dabei verbuchte Niklas am Spitzenbrett sieben sicher erkämpfte Siege und war damit maßgeblich am Erwerb des Meisterpokals beteiligt.
Herzlichen Glückwunsch.
Zum Landesfinale in Hamm werden nach inoffiziellen Informationen über 1000 Schüler erwartet.
Der offizielle Artikel mit Fotos