OSV-Jugend verliert gegen Kamen 3,5:2,5

2. Runde der Jugendverbandsliga

Von Matthias Limberg

Nachdem wir in der ersten Runde gegen Welper gewonnen hatten, war ich zuversichtlich, auch den Kampf gegen Kamen gewinnen zu können, zumal wir in Bestbesetzung angetreten sind. Brett 6 ließ der Gastgeber unbesetzt,so dass wir nach einer halben Stunde den (kampflosen) Punkt verbuchen konnten.

Die Geschwister Rares und Razvan spielten remis und setzen ihren guten Lauf fort — wobei bei Rares vielleicht mehr drin gewesen wäre. Leider verloren kurz danach Alex und Julian. Nun lag alles an Daniel, den Kampf noch zum Unentschieden zu drehen. Daniels Gegner machte den 40. Zug mit nur noch einer Sekunde auf der Uhr. Es gelang es ihm aber nicht der erhoffte Gewinn, sodass wir den Kampf unglücklich verloren haben.

Vielen Dank an Karl für das Fahren der Jugendlichen nach Kamen und den Einsatz von Daniel, der trotz Geburtstags seiner Mutter bereit war zu spielen.

Starker Start der Jugend

Von Lennart Faber

Am 30.11. fand der erste Mannschaftskampf in der Jugendverbandsliga statt. Wir mussten Brett 3 ersetzen, da Razvan Grumaz leider ausfiel, aber im Gegensatz zu unseren Gegnern von Welper hatten wir nicht noch mehr Ausfälle. Die Duelle waren von den Zahlen her recht ausgeglichen, und so konnten wir den Mannschaftskampf beginnen. Recht früh gerieten wir dann mit 1:0 in Rückstand, da unser Brett 6 Daniel Kaganovych sich seinem Gegner nach einer halben Stunde geschlagen geben musste. Kurz darauf konnte allerdings Tanyel Scholing seinen halben Punkt von letzter Woche Sonntag in der Kreisliga vergolden und gewann. Damit stellte er den Zwischenstand auf 1:1.

Nachdem dann allerdings Julian Schwarz an Brett 3 durch einige Ungenauigkeiten seine Partie verlor, standen wir mit dem Rücken zur Wand. Während die Stellung von Alexandru Cosovan an Brett 1 recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen für ihn stand, hatte Daniel Tatarinov an Brett 2 Probleme. Rares Grumaz an Brett 4 stand hingegen hervorragend, und nachdem er erst sehr schnell spielte, nahm er sich dann etwas mehr Zeit und schob seinen Gegner regelrecht zusammen, wobei dieser erstmal noch weiterkämpfte. An Brett 2 unterliefen Daniels Gegner derweil einige Fehler, welche er dann schnell zum Sieg nutzen konnte. Somit konnten wir ausgleichen und es stand nun 2:2. Danach konnte auch Rares Grumaz seine gute Leistung belohnen und holte den nächsten Punkt. Alexandru war währenddessen im Endspiel angekommen, welches komplett Remis war und dementsprechend auch so endete. Damit konnten wir unseren ersten Mannschaftskampf in der Jugendverbandsliga mit 3,5:2,5 gewinnen.

Als nächstes müssen wir dann nach Kamen. Auch da hoffen wir auf einen guten Kampf.

Positive Überraschungen beim Halloweenturnier

Von Lennart Faber

Beim Halloweenturnier vor dem Start in die Jugendverbandsliga überzeugten vor allem Julian Schwarz, Tanyel Scholing und David Kaganovych, während der Turniersieger Alexandru Cosovan nur einen halben Punkt abgab und das Teilnehmerfeld aus 9 Personen somit mit 8,5 Punkten hinter sich ansiedelte. Dahinter landete Julian Schwarz, der es schaffte das Turnier knapp vor Daniel Tatarinov zu beenden. Beide hatten am Ende 7 Punkte. Dahinter folgte dann Tanyel Scholing mit 6,5 und auf ihn folgte David Kaganovych mit starken 5,5 Punkten. Auf Platz 6-8 lagen Jan Tatarinov, Rares Grumaz und Daniel Kaganovych mit jeweils 3 Punkten. Auf einem starken 9 Platz landete Maria Grumaz mit 1,5 Punkten, die ihr erstes Turnier spielte. Insgesamt war das Turnier sehr erfolgreich, und es ist zu hoffen, dass die Jugendarbeit weiter bergauf geht.

Jugendtraining und Spielabend ohne Testnachweis in Sicht

Aller Voraussicht nach gilt ab Freitag in NRW die Inzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz stabil unter 35 – in Oberhausen gilt diese bereits). Das bedeutet nach der etwas komplizierten Regelung der aktuellen Coronaschutzverordnung, dass das Jugendtraining am 12. Juni und der Spielabend am 15. Juni voraussichtlich ohne Testnachweise stattfinden können. Maskenpflicht und Rückverfolgbarkeit gelten auch weiterhin.

OSV-Jugendvereinsmeisterschaft 2020/21

Von Lennart Faber

Bald ist es endlich wieder soweit, dass der OSV eine Jugendvereinsmeisterschaft veranstaltet. Am 24.10. geht es mit der ersten Runde los, jedoch sind auch noch Nachanmeldungen möglich. Es wäre super, wenn möglichst viele Jugendliche mitspielen würden. Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen, auch von vereinslosen Jugendlichen, um eine Jugendvereinsmeisterschaft mit hoher Teilnehmerzahl stattfinden lassen zu können. Bis zum 24.10. an alle Teilnehmer.

Turnierinfos/Ausschreibung

Jugendverbandsliga: Starke Saison gut abgeschlossen

Von Lennart Faber

Letzte Woche Samstag, am 07.03., hatten wir unseren letzten Mannschaftskampf in der Jugendverbandsliga. Wir mussten leider wieder ohne unser Brett 2 Niclas Kohl auskommen, aber auch mit ihm hätten wir nur sehr kleine Chancen auf einen Punktgewinn gehabt. An Brett 6 spielte Louis Brömme sein Debütspiel in der Jugendverbandsliga. Er hielt sich lange nicht schlecht, aber tauschte dann unglücklich ab und hatte plötzlich eine Figur weniger. Das nutzte sein Gegner zum Sieg. Weiterlesen

Kreisliga: SC Buer-Hassel II – OSV V 6:2

Von Gerd Arlt

Beim Gegenbesuch in Gelsenkirchen kamen wir über das Ergebnis des Hinspiels nicht hinaus. Eigentlich hatte ich mit einer Verbesserung gerechnet. Doch gegen Carsten Bünjer, dem wir für seine abermalige Spielbereitschaft danken, konnten die Gelsenkirchner diesmal einen stärkeren Ersatz aufbieten. Tanyel Scholing bestürmte eines U10 Bezirksmeisters, wozu wir herzlich gratulieren, würdig mit einer Bauernlawine seine Gegnerin, gab ihr dann aber die Chance, die Partie zu ihren Gunsten zu drehen. Gegen nominell deutlich stärkere Gegner gingen auch Vater Scholing und Rares Grumaz eher musiklos unter, welchem Schicksal auch Razvan Grumaz mit durchaus sang- und klangvollem Spiel mit Chancen nicht entgehen konnte. Weiterlesen

Starker Auftritt trotz starkem Ausfall!

Von Lennart Faber

Unseren vierten Mannschaftskampf in der Jugendverbandsliga mussten wir zum ersten Mal ohne unser zweites Brett Niclas Kohl antreten. Dadurch mussten unsere hinteren Bretter jeweils ein Brett aufrücken, und da auch unser sechstes Brett Bjarne Faber fehlte, mussten wir mit 2 Ersatzspielern spielen. Wie bisher fast jeden Kampf spielte Rares Grumaz mit, und heute zum zweiten Mal dabei war Tanyel Scholing. Nachdem wir den Weg nach Bochum erfolgreich gefahren waren, wurde uns von unserem Gegner fast direkt mitgeteilt, dass unser fünftes Brett bereits kampflos gewonnen hat. Dadurch konnte Rares Grumaz diesmal leider nicht spielen, hatte aber durch seine Anwesenheit den ersten Punkt geholt. Weiterlesen