Mehr oder weniger erfolgreiche Jugendstadtmeisterschaft

Von Lennart Faber

Die Jugendstadtmeisterschaft fand am 6.7. statt und war für uns eher weniger erfolgreich auf den vorderen Rängen. Die beiden Mitfavoriten auf den Sieg, Lennart Faber und Niclas Kohl, patzten bereits in der dritten Runde. Während Faber gegen den überraschend lange Zeit führenden Alessio Ciomperlik verlor, verlor Kohl einen Punkt nur wegen seiner geringen Zeit gegen den Hauptfavoriten Max Peter Bartelt. Beide spielten weiterhin ein ganz gutes Turnier, verloren jedoch jeder noch einmal, bevor sie dann in der letzten Runde gegen Bartelt und Kyas (die beiden Führenden) spielen mussten und erfolgreich deren Titelträume zerstörten, indem sie jeder ihre Partie gewannen, wodurch Larissa Barutta durch ihren Sieg über Alessio Ciomperlik den Titel entgegen nehmen durfte. Faber und Kohl landeten dadurch am Ende nur auf Platz 5 und 6, jedoch wurden sie Zweiter und Dritter in ihrer Altersklasse. Beide hatten jeweils 5 Punkte.

Alexandru Cosovan wurde leider nur knapp Zweiter in seiner Altersklasse durch die schwächere Buchholzwertung mit ebenfalls 5 Punkten. Insgesamt wurde er 7. Die beiden Brüder Daniel und David Kaganovych spielten beide ein ziemlich gutes Turnier, ebenso wie Louis Brömme. Daniel verfehlte knapp den Sieg in seiner Altersklasse durch die schwächere Buchholzwertung; mit 4 Punkten war seine Leistung jedoch sehr stark. Auch sein Bruder landete in seiner Altersklasse unter den ersten Dreien mit 3,5 Punkten. Louis Brömme holte zwei Punkte.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.