Der OSV trauert um Gotthard Stieglitz

Gotthard Stieglitz ist verstorben.

Wir sind erschüttert. In unseren Gedanken ist er wie unter uns. Bis zu unserem letzten Zusammensein haben wir ihn mit seinem Interesse an allem und für alle erlebt.

Mit Gotthard verlieren wir einen Schachfreund, der mit seiner Offenheit, Ehrlichkeit und seinem Humor bei allen sehr beliebt war. Immer hilfsbereit und einsatzfreudig, genoss er auch bei unseren Jugendlichen, deren Freude am Schach er durch immer große Fairness förderte, große Achtung.

Als ausnehmend netter Schachfreund wird er in unserer Erinnerung weiterleben.

5 Gedanken zu “Der OSV trauert um Gotthard Stieglitz

  • 20. April 2020 um 21:53
    Permalink

    Vollkommen unerwartet habe ich diese traurige Nachricht erhalten.
    Mein väterliche Freund hat diese Welt verlassen.
    Ich werde nie wieder seine Stimme hören,
    „Alfred, hast du schon ein Brötchen fertig“,
    oder „wieviel Bretter müssen wir aufbauen“.
    Mit Gotthard Stieglitz verliert der OSV
    eine tragende Kraft für die Vereinsspieltage.
    Ich werde dich im Spiellokal vermissen
    Ruhe in Frieden Gotthard.

    Antwort
  • 21. April 2020 um 18:35
    Permalink

    Schade,
    wir können uns nie mehr necken oder auch aufziehen. Gotthard war ein toller Mensch und Schachliebhaber.
    Ich werde immer ab und zu an ihn denken.
    Machs gut Gotthard

    Antwort
  • 24. April 2020 um 23:01
    Permalink

    Das tut mir wirklich sehr leid, ich mochte ihn sehr gerne. Die Horster Schachfreunde fühlen mit seinen Hinterbliebenen und den OSV’ern Schachfreunden. LG Olaf Arndt

    Antwort
    • 24. April 2020 um 23:20
      Permalink

      Vielen Dank Olaf und liebe Horster Schachfreunde. Dank seines Engagements in der Jugend war Gotthard ja oft – und ich glaube, auch gerne – bei Euch zu Gast.

  • 1. Mai 2020 um 16:51
    Permalink

    Mein herzliches Beileid
    Ich schließe mich den Worten an, denn ich konnte Gotthard am Brett in Oberhausen kennenlernen und freute mich schon auf unsere nächste Begegnung.

    Gruß Thomas Falk
    Elberfelder SG

    Antwort

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.