Grundschulstadtmeisterschaft: Titelverteidigung für Annika Labuda, Platz 3 für Felix Bönsch

Holger Bönsch, Markus Labuda, Dominik Pickardt

Das Siegerpodest (v.l.): Felix Bönsch, Annika Labuda, Joris Minneken (Foto: Holger Bönsch)

Das Siegerpodest (v.l.): Felix Bönsch, Annika Labuda, Joris Minneken (Foto: Holger Bönsch)

Am Samstag fand in den Räumlichkeiten der Hartmannschule die jährliche Stadtmeisterschaft der Grundschulen statt, ausgetragen über sieben Runden im Schweizer System. Mit 35 Teilnehmern aus 14 Grundschulen stellte das Turnier einen neuen Teilnehmerrekord auf, was unter anderem an den attraktiven Preisen liegen dürfte, die Jürgen Cziczkus als Leiter des Schulschachzentrums für alle Teilnehmer organisiert hatte; aber auch die Rahmenbedingungen waren hervorragend: Die Turnierleitung hatte alles fest im Griff, und das Catering der Schule war ausgezeichnet – sogar die Brötchen wurden dort frisch gebacken!

Als Titelverteidigerin war Annika Labuda angereist; sie und Joris Minneken (Sterkrade-Nord) dominierten das Feld klar. In der vierten Runde trafen die beiden aufeinander und einigten sich relativ schnell auf Remis; alle anderen Partien gewannen beide souverän, so dass am Ende ein Punkt in der Buchholzwertung den Ausschlag zu Annikas Gunsten gab. Gratulation zur gelungenen Titelverteidigung!

Ebenfalls mit dabei war Felix Bönsch, erst seit wenigen Monaten Mitglied im OSV. Als Zweitklässler hatte er sich wohl gar keine so großen Chancen auf einen Spitzenplatz ausgerechnet, aber er spielte ein starkes Turnier, verlor nur gegen die beiden Erstplatzierten Annika und Joris und gewann alle anderen Partien, womit er sich einen hervorragenden dritten Platz sichern konnte.

In der Schulwertung siegte aber die Bismarckschule vor der Hartmann- und der Ruhrschule; damit qualifizierten sich diese drei Schulen für den Mannschaftswettbewerb auf NRW-Ebene, während Annika, Felix und Joris daran leider nicht teilnehmen dürfen.

Weitere Informationen (inklusive Fortschrittstabelle) und Fotos gibt es auf der Website des Schulschachzentrums, www.schulschachzentrum-oberhausen.de.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *