Verbandsbezirksliga: OSV III – SF Essen-Katernberg IV

Von Ben Hoffmann

Mitten im Karneval stand für uns der Spitzenkampf gegen die punktgleichen Essener an. Leider musste wieder mit Ersatz gespielt werden und schlussendlich auch ein kampfloser Punkt abgegeben werden. Somit lagen wir nach einer halben Stunde schon 0:1 hinten.

Doch davon ließ sich die Mannschaft zunächst nicht beirren. Als erstes konnte Rudi an Brett 8 bei etwas schlechterer Stellung einen groben Fehler seines Gegners in Form einer gefangenen Dame ausnutzen. An den beiden Spitzenbrettern zeichneten sich danach die Siege von Andreas und Wolfgang ab. Andreas konnte sich mehr und mehr Zeitvorteil erarbeiten und diesen dann auch gewinnbringend verwerten. Bei Wolfgang spielte der Gegner mit einem sehr guten Schachgefühl, allerdings ein wenig chaotisch. Dies nutzte Wolfgang zur 3:1 Führung aus.

Während Kilian in seiner Partie in eine sichere Remis-Variante abwickeln konnte, verlor ich irgendwann in meiner Verteidigung die Übersicht und ließ den Gegner in Zeitnot schließlich den entscheidenden Vorteil erzielen. Es stand 3,5 zu 2,5 und die verbliebenden Bretter sahen wenig erfolgsversprechend aus.

Sowohl Martin als auch Niclas hatten Bauern weniger, kämpften aber um die Punkte. Martin schaffte es schließlich in einem Damenendspiel eine Stellung mit Gegenspiel zu erreichen. Auch der Gegner sah dies ein und bot Remis an. Zwar versuchte Martin zunächst den Gegner noch mit einigen Schachgeboten herauszulocken, doch schlussendlich wurde sich auf ein Remis nach Dauerschach geeinigt. Somit war zumindest ein Unentschieden erreicht.

Niclas versuchte danach noch lange alles gegen seinen jungen Gegner, der zwei verbundene Freibauern hatte. Es zog sich sehr lange und es wurde sogar schon darüber nachgedacht, ob irgendwann die 50-Züge Regel eintreten würde. Leider fand der Gegner doch noch die richtigen Züge und der Kampf endete mit einem wohl insgesamt für beide Seiten verdientem Unentschieden.

Gleichzeitig konnte die Konkurrenz punkten und wir liegen mit einem Punkt Rückstand auf dem zweiten Platz. Der Aufstieg ist also noch durchaus möglich, liegt allerdings nicht mehr in unseren Händen.

OSV IIITabelle7. RundeEinzelergebnisse

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hinweis: Es werden nur Kommentare mit korrekten Angaben zu Namen und Email-Adresse veröffentlicht. Eine Anonymisierung durch die Redaktion (auch mit selbst gewähltem Pseudonym) ist auf Wunsch möglich.