Herzlich Willkommen

Zur neuen Saison konnte unser Verein einige Neu- und Wiedereintritte verzeichnen.
FM Bernhard Stillger wird unsere erste Mannschaft verstärken.
Wir freuen uns, das Stefan Horn in der „Dritten“ wieder zu den Figuren greift.
Mit Klaus-Peter Fuchs und Hans-Jürgen Wawrzyniak geht auch die „Vierte“ gestärkt ins Rennen.
Nina Jansen ist wieder in der Jugendarbeit aktiv und wird in der „Siebten“ junge Spieler an das Turnierschach heranführen.
Als neues passives Mitglied bereichert Matthias Kiese unsere Vereinsabende und -turniere.
Euch allen wünschen wir viel Freude an unserem gemeinsamen Hobby.

Bezirksklasse: SC Buer-Hassel II – OSV 87 V 3½ : 4½

Die erste Hürde, das Spiellokal trotz einer unplanmäßigen Baustelle zu finden, meisterte Rudi Cordsen nach einer Irrfahrt mit Hilfe auskunftsfreudiger Einheimischer bravourös.
Und im Spiellokal angekommen, sah es zunächst nach einem Kantersieg für unser bis dahin siegloses Bezirksklassenteam aus.
Harald Meyer nahm nach einer halben Stunde seinen Punkt kampflos mit, und Daniel Kinas ließ keinen Zweifel daran, wer Chef am Brett ist.
Dominant vom ersten Zug an holte er Punkt Nummer 2.
Ähnlich agierte Dennis Schmidt, der Step by Step seine Überlegenheit ausbaute, bis der Gegner resignierte.
Beim Stand von 3:0 erhielt der solide stehende Klaus Füllhas ein Remisangebot. Ein Blick mit dem Mannschaftsführer über die noch laufenden Partien zeigte eine Vorteilsstellung für Brett 8; der Stand an den weiteren Brettern war noch unklar. Das Remisangebot wurde angenommen.
Dann der erste Schreck: Henning Heckes, der gegen den mit Abstand DWZ-stärksten Gegner der Buer-Hasseler kämpfte, übersah eine Ungenauigkeit in einer Kombination und musste nach vergeblichen Bemühungen um Schadensbegrenzung einen Punkt abgeben.
Die Kombination unseres Gegners an Brett 1 war dagegen offensichtlich gut durchdacht, denn die Folge war für Gotthard Stieglitz eine Figur weniger und ein weiterer Punkt für den Gegner.
An Brett 8 sah es für Lennart Faber lange Zeit vorteilhaft aus, doch eine Bauerngabel mit Turmverlust beendete die Hoffnung, hier den Siegpunkt zu machen.
Unverdrossen griff Harald Rolle derweil auf beiden Flügeln an und gewann durch den dadurch ausgeübten Druck eine Figur und holte den Matchpunkt.
Ergebnisse 6. Runde    Tabelle

OSV-Förderkreis: Der erste Spender 2016 ist Rudi Ohmstede

Der Förderkreis bedankt sich herzlich bei seinen Mitgliedern für die große Spendenbereitschaft im Jahr 2015.
Der erste, der seine Mitgliedschaft im neuen Jahr verlängert hat, ist Rudi Ohmstede.
Rudi drückt mit dem symbolischen Kauf einer Schwerfigur seine Freude und seinen Respekt über das gute Abschneiden  unserer ersten Mannschaft in der NRW-Oberliga aus.
Danke, Rudi :)
Alle Informationen zum Förderkreis findet Ihr hier: OSV-Förderkreis  

Bezirksklasse: Bottrop 21 IV – OSV V 7,5 : 0,5

Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Bottroper hatte unsere stark ersatzgeschwächte Fünfte nie eine Chance.
Schon nach relativ kurzer Zeit war die Begegnung an fünf Brettern durch individuelle Fehler zugunsten des Gegners entschieden.
Dagegen konnte Gotthard Stieglitz am Spitzenbrett die Partie lange offen gestalten, musste aber letztlich ebenfalls dem ca. 400 DWZ-Punkte stärkeren Gegner zum Sieg gratulieren.
An Brett 6 kämpfte sich Daniel Kinas nach Materialverlust in die Partie zurück und attackierte mit Springer und Dame den gegnerischen König. Leider führte die Aktion nicht zum erhofften Matt oder zumindest Dauerschach, sodass auch diese Partie verloren ging. So verschonte uns nur mein Remis vor der Höchststrafe.

OSV VTabelle4. RundeEinzelergebnisse

OSV-Förderkreis: Herzlich willkommen + Dankeschön

Wir begrüßen mit Dragos Ciornei ein neues Förderkreismitglied. Dragos, selbst aus der OSV-Jugend kommend, unterstützt mit seinem Beitrag die Jugendarbeit.
Ein weiteres Dankeschön geht an das Förderkreis-Mitglied Thomas Groß, der seinen bei der Offenen OSV-Meisterschaft gewonnenen Preis spontan spendete.
Alle Informationen zum Förderkreis findet Ihr hier: OSV-Förderkreis  

Gedenken an Günter Schneider

Gerd Arlt

Wir nehmen Anteil am Ableben unseres ehemaligen Mitglieds Günter Schneider.
Er kam 1999 von Sterkrade-Nord zum OSV 87, beteiligte sich engagiert an den Vereinsturnieren und stellte sich auch immer bereitwillig unseren Mannschaften zur Verfügung. In den letzten Jahren war er gesundheitlich stark beeinträchtigt. Vornehmlich seine Frau ermöglichte ihm bis vor zwei Jahren noch die Teilnahme am Vereinsschach.
Günter bleibt als leidenschaftlicher Schachspieler in unserer Erinnerung.