46 Kinder bei der Schachmeisterschaft der Grundschulen 2014

GrundschulCupFoto:
Mannschaftssieger Kastellschule mit Heike Veenhues,
Vizepräsidentin des Stadtsportbundes Oberhausen

Alle Fotos

Ein guter Einstand für das erste Turnier der Grundschulen in Oberhausen.

Marco Schwinning, auch Projektleiter des Schulschach-Zentrums Oberhausen, hat mit seinem Team unermüdlich schon vor Wochen begonnen Plakate an den Oberhausener Grundschulen zu verteilen, um die Werbetrommel zu rühren. Selbst eine eigene Projektwebsite wurde von ihm eingerichtet (www.schulschach-ob.de) und die aktiven Schachlehrer wurden benachrichtigt. Beim Turnier bekam er bei der Leitung Unterstützung von Robert Klein (SWOB) und an den Brettern sorgten 5 jugendliche Schiedsrichter für den reibungslosen Ablauf mit Ergebnisaufnahme. Das Chaos, wenn alle Sieger einzeln melden, wollte keiner gerne haben. Weiterlesen

Das Schulschach-Zentrum Oberhausen/NRW

betreut zurzeit 20 Schach-AGs in Jugendheimen, Kindertagesstätten und Grundschulen mit insgesamt 168 Kindern, bei ca. 210.000 Einwohnern. Dabei laufen 2 Schach-AGs im regulären Schulunterricht.
Eine Studie über die Auswirkungen des Schachunterrichtes bei lernschwachen Kindern musste leider wegen finanzieller Probleme eingestellt werden.

Wir bilden und weiterbilden regelmäßig Diplomschachlehrer aus, vernetzen diese und ermöglichen Ihnen auf unserer Website ihre AGs als Redakteur vorzustellen.
www.schulschachzentrum-oberhausen.de
Seit 2006 haben wir 82 Diplomschachlehrer ausgebildet. (Stand: 7/2013)

2 Grundschulen in Oberhausen möchten wir zur Auszeichnung der Deutschen Schachjugend „Deutsche Schachschule“ verhelfen. Dies ist ein mehrjähriges Projekt, da dazu auch Schulmeisterschaften sowie Stadtmeisterschaften/überregionale Turniere koordiniert werden müssen.

Oberhausen soll „Schachstadt“ werden/sein, und wir unterstützen die EU-Initiative „Schach in den Schulen“ (12/3/2012) in Zusammenarbeit mit der Gari Kasparov-Schulschachstiftung. (Kasparov Chess Foundation Europe KCFE)

Wir arbeiten gemeinnützig mit Hilfe von Spenden und öffentlichen Fördergeldern.

Jürgen Cziczkus